Schnell und günstig putzen

Pro Woche werden in Deutschland 3 Stunden und 17 Minuten zum putzen aufgewendet. - Foto: pixabay.com/Projekt_Kaffeebart/CCO
Pro Woche werden in Deutschland 3 Stunden und 17 Minuten zum putzen aufgewendet. - Foto: pixabay.com/Projekt_Kaffeebart/CCO

Zu putzen gibt es immer etwas in den eigenen vier Wänden. Da steht dreckiges Geschirr in der Küche rum, die Fenster sehen auch nicht sehr einladend aus und im Bad hat sich wieder einmal jede Menge Kalk abgelagert. Es gibt wahrscheinlich auch nicht viele Menschen, welche gerne putzen zu Hause und dabei Spaß haben. Der Großteil wird dies eher als lästiges Übel wahrnehmen. Zusätzlich kommt hier noch hinzu, dass zu richtigen putzen auch spezielle Reiniger gebraucht werden und dies kann doch ganz schön ins Geld gehen. Dabei ist es doch für jeden möglich, schnell und auch günstig zu putzen.

Zauberwort: Fokussieren

Wer vor allem Zeit beim putzen sparen möchte, sollte sich in erster Linie nur auf die wirklich wichtigen Stellen im Haushalt fokussieren. Somit hier einfach nur auf einige wichtige Stellen konzentrieren. Daher den Teppich kurz saugen, im Bad kurz etwas Reiniger aufbringen und direkt abwischen. In der Küche einfach auf die Arbeitslatte und Waschbecken konzentrieren. Um hier wirklich Zeit sparen zu können, empfiehlt sich ein gutes Mikrofasertuch. Mikrofaser nehmen den Schmutz einfach besser aus und hinterlassen kaum Streifen. Durch die Mikrofaser braucht man auch nicht mehr wirklich viel Reinigungsmittel und dadurch lässt sich schnell und günstig sauber putzen.

Kisten zum Aufbewahren

Damit man schneller putzen kann zu Hause, sollten viele Sachen auch einfach in kleinen Kisten untergebracht werden. In Kisten lassen sich viele Sachen einfach und schnell aufbewahren. Kisten lassen sich auch oft stapeln und gut in Schränken oder Nischen verstecken. Die eigenen vier Wände wirken dadurch auch wirklich viel aufgeräumter und eine aufgeräumte Wohnung lässt sich auch viel schneller und besser putzen.

Orangensaft als Hilfsmittel

Nicht in jedem Haushalt ist heute eine Spülmaschine* vorhanden und so muss das Geschirr per Hand sauber gemacht werden. Wer hier Zeit sparen möchte, sollte sich vielleicht das Abtrocknen sparen. Dafür braucht es nur einen guten Geschirrkorb* und das Geschirr, wie Tassen oder Teller, können dann von ganz alleine trocknen. Bei Abwaschen selber per Hand lässt sich leider nicht allzu viel zeit einsparen. Bei angebrannten Töpfen und Pfannen kann Orangensaft sehr hilfreich sein. Den Orangensaft hier einfach in den Topf bzw. Pfanne geben und Minimum eine Stunde gut einwirken lassen. Danach sollten selbst hartnäckige Verkrustungen ganz leicht zu entfernen sein.

Putzzeit laut Statistik

In Deutschland gibt es für alles eine Statistik und somit ist natürlich auch die durchschnittlich aufgebrachte Zeit zum putzen dabei. In Deutschland pro Woche demnach 3 Stunden und 17 Minuten zum putzen aufgewendet. Die Zeit zum putzen verändert sich aber auch. Vor allem wenn Besuch sich angekündigt hat, wird der Putzlappen viel länger und intensiver geschwungen.

Wohnung blitzschnell sauber