Grill Tipps zum sicheren, besseren und entspannteren Grillen

In Deutschland gehört das Grillen irgendwie dazu und ist bei vielen Vebrauchern auch zu einer Art Tradition geworden. Wenn man die Menschen nach dem Grillen befragt, erzählt jeder etwas anderes, wie eigentlich richtig gegrillt wird. Die Meinungen zum Thema Grillen gehen daher oft weit auseinander. Am Ende ist es allen nur wichtig, dass das Grillgut ordentlich schmekct. Dabei steht aber auch beim Grillen die Sicherheit immer im Vordergund und dies fängt mit dem richtigen Grill-Anheizen schon an. Auch halten sich immer noch bestimmte Grillmythen und doch sind diese nicht immer richtig. Auch beid er Wahl des richtigen Grills gehen die Meinungen oft auseinander.

Grillen mit Holzkohle oder Gas

Für viele muss es einfach ein Holzkohlegrill sein. Wenn man sich aber die Verkaufszahlen so in Deutschland anschaut, lässt sich doch ein Trend erkennen. Es werden immer mehr Gasgrills verkauft und die Anzahlk von Holzkohlegrills ist langsam rückläufig. Auch die Form und Ausführung des Grill ist für viele Kaufentscheidend. Im Garten wird dabei meist ein Holzkohlegrill verwendet und diesen gibt es auch in unterschiedlichen Größen zu kaufen. Die Größe des Grills richtet sich aber danach, wie viel Personen und Grillgut eigentlich wirklich daran teinehmen sollen.

Der Trend hin zum Gasgrill wird dabei befeuert, dass immer Menschen in Städten wohnen und hier gerne auch mal auf dem Balkon grillen möchten. So muss der Grill nicht erst angezündet und angeheizt werden. Weietrhin gibt es hier dann auch keinen störenden Rauch und auch die Reinigung eines Gasgrill ist viel einfacher. Bei vielen Gasgrills lässt sich auch die Grilltemperatur viel leichter regulieren und dies ist für viele Menschen einfach viel bewuemer. Ein Gasgrill braucht aber Gas und daher muss man eine Gasflsche zu Hause haben.

Holzkohlegrill richtig anzünden

Auch beim Grillen geht Sicherheit natürlich vor und daher ist ein richtiges Holzkohlegrill anzünden sehr wichtig. Wer hier etwas falsch macht und es übertreibt, kann durch Verbrennungen schnell seine Gesundheit gefährden. Oft wird zum Holzkohlegrill richtig anzünden ein Anzündkamin empfohlen. Hier legt man zuerst die Anzündwürfel in den Kohlekorb des Grills und zündet diese dann an. Danach wird die Holzkohle in den Anzündkamin eingebracht und anschließend auf den Grill gestellt. Nach nur 15 Minuten hat sich schon viel Glut gebildet und es gibt auch schon eine schöne Ascheschicht. Nun kann man die Holzkohle direkt in den Grill schütten und es kann los gehen.

Holzkohle richtig verteilen

Beim Grillen werden zwei Arten der Zubereitung unterschieden: das dierkte und indirekte Grillen. Klassiker wie Steak oder Burger werden dabei direkt gegrillt. Bei einem Braten oder auch großen Fleischstücken ist ein indirektes grillen die bessere Wahl. Das indirekte grillen dauert dabei länger und auch die Temperatur ist dabei niedriger. Ein indirektes Grillen ist auch mit Holzkohle möglich. Hierbei wird die Holzkohle nur in einer Hälfte des Grills verteilt. In die andere Hälfte kommt keine Holzkohle hin. So bekommt man dann eine heiße und eine kühle Seite im Grill.

Das erforderliche Grillzubehör

Damit das grillen an sich einfacher und leichter wird, braucht es das richtige Grillzubehör. Dies spart Zeit und erleichtert einfach die Arbeit beim Grillen. Folgendes Grillzubehör sollte daher immer vorhanden sein:

  • Grillbesteck, Grillthermometer, Grillhandschuhe, Anzündkamin, Grillanzünder, Grillbürste

Grill richtig reinigen

Auch wenn die Grillparty zu Ende gibt es nun einiges zu tun. Hierzu gehört die richtige Grillreiniguzng. Damit die Reinigung einfacher von der Hand geht, sollte der Grill noch einmal richtig erhitzt werden. So lässt sich der Grillrost dann einfacher mit einer Grillbürste reinigen. Auf den Einsatz von irgendwelchen Reinigungsmitteln sollte hier auf jeden Fall verzichtet werden.

Grillrost reinigen