Kann ich eine Drohne selber bauen?

Eine Drohne muss man nicht immer schon fertig kaufen. Eine Drohne selber bauen ist heute auch möglich und für einige vielleicht sogar die bessere Wahl. Doch einige Fragen kommen bei einem solchen Vorhaben dann doch auf. Ist eine Drohne selber bauen wirklich machbar? Was brauche ich alles dafür? Wie viel Zeit muss ich dafür investieren? Solche und noch mehr Fragen stellen sich vor allem Einsteiger.

Vorbereitung zum Drohne selber bauen

Wie bei vielen anderen Selbstbauten, sollten auch hier einige Vorbereitungen getroffen werden. Einfach mal drauf los eine Drohne selber bauen, wird nicht gerade zielführend sein. Hierfür braucht man zu aller erst Indikatoren bzw. Elemente und natürlich Spaß an der Sache und auch etwas Zeit und Ruhe.

Jetzt ist es an der Zeit, sich Gedanken über seine eigene Drohne zu machen. Hier muss man nun festlegen, wie die eigene Drohne eigentlich aussehen soll. Weiterhin muss man überlegen, welche Zubehörteile hier verbaut werden sollen und was man eigentlich alles mit einer Drohne machen bzw. erreichen möchte.

Auch das eigene Geld spielt bei der Entscheidungsfindung eine große Rolle. Je nach Modell und Zubehör lässt sich der Anschaffungspreis schnell nach oben treiben. Daher sollte man sich vorher schon Gedanken machen, was man möchte und wie viel Geld man selber investieren möchte. Am besten schreibt man sich hier alles in Stichpunkten auf, damit man eine Übersicht darüber bekommt.

Je nach Einsatzzweck muss man das Gesamtgewicht der Drohne berücksichtigen, was die Auswahl der Bauteile betrifft. Natürlich wäre eine passende Bauanleitung für eine Drohne selber bauen durchaus von Vorteil. Gerade vom Gewicht her hängt es ab, wie viele Rotoren überhaupt verbaut werden müssen, damit die selbstgebaute Drohne überhaupt abheben kann.

Auswahl der richtigen Drohnen-Bauform

Wenn man die Planung der Komponenten und das Budget festgelegt hat, muss man sich nun Gedanken darüber machen, was es überhaupt für eine Drohne werden soll. Denn es gibt mehrere Drohnenarten wie Tricopter, Quadrocopter, Hexacopter oder auch Octocopter. Diese Drohnen-Modelle haben wir schon jeweils in eigenen Artikel etwas genauer vorgestellt.

All diese Modelle unterscheiden sich in der Anzahl der verbauten Rotoren, der Flugeigenschaften, dem Gesamtgewicht und der Anzahl zu verbauender Anbauteile. Wenn man verwackelte Aufnahmen bei einer Drohne mit Kamera vermeiden will, muss dieses Modell auch über eine anständige Stabilisierung verfügen. Auch solche Kleinigkeiten muss man vorab klären, da bei einer falschen Modellauswahl nicht immer so einfach irgendwelche Module nachgerüstet werden können.

Vorteile bei einer Drohne selber bauen

Wenn man eine Drohne selber baut, kann man sich das Design und die Anbauteile sich nach eigenen Wünschen selber zusammenstellen und ist nicht so eingeschränkt wie bei bereits vormontierten Drohnen. Auch wenn mal etwas kaputt gehen sollte, lässt sich bei einer selbstgebauten Drohne das defekte Teil auch viel leichter austauschen. Je nach Auswahl der Zubehörteile kann man unter Umständen sogar für weniger Geld eine bessere Qualität bekommen. Auch der Spaß beim Drohne selber bauen darf hier gerne als Vorteil angeführt werden.

Diese Bauteile werden zum Drohne selber bauen benötigt

Rahmen (Chassi), Rotoren, passende Motoren, Fernbedienung inkl. Empfänger, Steuereinheit, Akkus. Dazu kommen dann noch die die gewünschten Anbauteile.

Unsere Buchempfehlung zum Drohne selber bauen