Gesunde Vitamine

Vielen fehlt es an der Zeit, lecker und frisch zu kochen, zudem ist die Vielfalt der Fertiggerichte so umfangreich, dass sich die Mühe gar nicht mehr lohnt. - Foto: pixabay.com/Bru-nO/CCO Vielen fehlt es an der Zeit, lecker und frisch zu kochen, zudem ist die Vielfalt der Fertiggerichte so umfangreich, dass sich die Mühe gar nicht mehr lohnt. - Foto: pixabay.com/Bru-nO/CCO

Unser modernes Leben hält eine Vielzahl an Möglichkeiten bereit, um sich fit und gesund zu erhalten. Betrachtet man die Regale in den Supermärkten, dann leben wir im totalen Überfluss und doch häufen sich Krankheiten aufgrund von Mangelerscheinungen.

Ungesunde Ernährung

Vielen fehlt es an der Zeit, lecker und frisch zu kochen, zudem ist die Vielfalt der Fertiggerichte so umfangreich, dass sich die Mühe gar nicht mehr lohnt. Vielleicht sollte der eine oder andere einmal darüber nachdenken, was er zu sich nimmt. Spätestens, wenn ungesunde Ernährung zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder Übergewicht führt, ist es an der Zeit etwas zu unternehmen. Neben den Vitaminen, die für den Körper unentbehrlich sind, gibt es noch andere lebensnotwendige Mineralstoffe, die unser Körper unbedingt braucht, dazu gehört auch Zink.

Zinkbedarf pro Tag

Knapp ein Drittel der Deutschen nehmen pro Tag nicht ihren ausreichenden Zinkbedarf zu sich. Die Folgen können sich in vielen Dingen zeigen, Stressempfindlichkeit, Haarausfall, ständige Infekte, Müdigkeit, Leistungsschwäche, schlechte Haut oder sogar ein unerfüllter Kinderwunsch können die Folge sein, wenn dieses essentielle Spurenelement im Körper fehlt. Zink kann zahlreiche gesundheitliche Probleme verstärken oder auslösen. Wer genügend von diesem Mineralstoff zu sich nimmt, kann seine Gesundheit positiv beeinflussen.

Dabei liegt der empfohlene Zinkbedarf bei Kindern zwischen 3 und 7 mg, bei Männern sind es 10 mg, bei Frauen 7 mg Zink pro Tag. Die Aufgaben des Spurenelementes im menschlichen Körper sind sehr vielseitig, es belegt den Stoffwechsel, fördert die Hautgesundheit, den Muskelaufbau, wirkt gegen Haarausfall, steigert die Abwehrkräfte. hebt die Stimmung und beschleunigt verschiedene Heilprozesse. Zinkmangel zeigt sich durch Symptome wie Durchfall, Akne und Dermatitis, Geschmacksstörungen, verzögerte Wundheilung oder Genesung. Studien haben gezeigt, dass Patienten mit Lungenentzündung mit höherem Zinkspiegel schneller genesen sind.

Zinkmangel und Ernährung

Wer bei sich selbst Anzeichen feststellt, die auf einen Zinkmangel hinweisen, kann seine Ernährung umstellen. Zink findet sich in Lebensmitteln, die proteinreich sind, hohe Werte sind in Fleisch, vor allem Innereien, und Käse sowie Getreideprodukten zu finden. Geringe Mengen an Zink werden durch Gemüse und Obst geliefert, allerdings kann man von diesen Nahrungsmitteln oft größere Mengen zu sich nehmen.

Diese Gruppe an Lebensmitteln sollte also bei der Zinkzufuhr nicht unterschätzt werden. Ganz so einfach ist es nicht, seinem Körper mehr Zink zuzuführen, da andere Inhaltsstoffe in den Lebensmittel die Zinkzufuhr in den Körper hemmen können. Der menschliche Körper kann sie nicht gleich gut aufnehmen. Wer nicht immer die Zeit oder Muße hat, sich damit zu beschäftigen, kann mit Nahrungsergänzungsmitteln für eine optimale Zinkzufuhr sorgen.

Auf vitaminexpress.org findet der Verbraucher weiterführende Informationen rund um das Thema Zink und viele andere lebensnotwendige Vitamine und Mineralien.