Auswandern: In die USA auswandern

Viele Deutsche träumen davon, auszuwandern und ein neues Leben zu beginnen. Hoch im Kurs steht hier die USA. Noch immer steht Amerika als Land der unbegrenzten Möglichkeiten als Land zum Auswandern fest. Als Tourist in die USA zu kommen ist heute nicht mehr so schwer und dafür bekommt man ein Touristenvisum. Was ist aber, wenn man länger als 90 Tage in der USA bleiben oder sogar für immer dort Leben möchte? Für solch ein Vorhaben braucht man in der USA ein unbegrenztes Visum. Um an solch ein Visum zu gelangen gibt es mehrere Möglichkeiten und einige davon werde ich in diesem Artikel einmal näher vorstellen. Trotz aller Möglichkeiten ein unbegrenztes Visum für die USA zu bekommen, einen einfachen Grundsatz sollte man immer beachten: Man sollte die englische Sprache in Wort und Schrift beherrschen.

Möglichkeit durch Teilnahme an der Greencard-Lotterie

Durch die sogenannte Greencard-Lotterie kann man auch an ein unbegrenztes Visum für die USA kommen. Greencard-Lotterie ist dabei nur umgangssprachlich gemeint und richtig nennt sich dieses Programm “Diversity Immigrant Visa Program”. Dabei werden jedes Jahr 50.000 Greencards für die USA verlost. Der Andrang ist hier aber sehr groß. Jedes Jahr nehmen mehr als zehn Millionen Menschen weltweit an dieser Greencard-Lotterie Teil. Nicht alle Länder dieser Welt dürfen daran teilnehmen. Als Deutscher hat man aber durchaus gute Chancen, hier tatsächlich an eine Greencard zu kommen.

Möglichkeit einer Familienzusammenführung

Um an ein unbegrenztes Visum für die USA zu bekommen, gibt es die Möglichkeit der sogenannten Familienzusammenführung. Hier ist es dann möglich, wenn ein US-Staatsbürger mindestens 21 Jahre alt, dass der Ehepartner, minderjährige Kinder oder auch die Eltern in die USA kommen können. Theoretisch ist diese Regelung auch für Geschwister und Hinterbliebene anwendbar. Allerdings gibt es hierfür eine sehr lange Warteliste.

Möglichkeit durch Aufnahme eines Beschäftigtenverhältnisses

AN ein entsprechendes Visum kann man auch kommen, wenn man einen Arbeitsvertrag vorweisen kann. Je besser die eigene Qualifizierung ist, umso höher ist auch die Chance auf solch ein Visum. Solch ein Visum ist aber auch auf eine bestimmte Anzahl begrenzt und hochqualifizierte Fachleute werden hier natürlich bevorzugt. Wer ein Unternehmen in den USA gründet kann auch ein unbegrenztes Visum erhalten. Hier ist aber Voraussetzung, dass man zehn neue Arbeitsplätze schafft (Verwandte dürfen nicht eingestellt werden) und je nach Bundesstaat muss ein gewisses Startkapital vorgewiesen werden.