Ratgeber – neue Bereifung für den Geländewagen

Ansprüche an Geländereifen

Zwischen Auto und Untergrund stehen allein Reifen und Federn. Schon bei regulären Straßenfahrzeugen sind die Reifen deshalb enorm wichtig. Bei den richtigen Offroadern und geländetauglichen SUVs geht ohne die passenden Pneus überhaupt nichts. Hier ein kleiner Ratgeber zum Thema Offroadreifen.

Ansprüche an Geländereifen

Wenn es um Allradreifen für Geländefahrzeuge geht, so muss man auf besonders viele Dinge achten. Die Pneus müssen ja nicht nur auf Straßen ideale Fahreigenschaften und Sicherheit gewährleisten, sondern auf verschiedenen Untergründen ebendiesen Ansprüchen gereichen. Offroadreifen findet man auf den gängigen Reifenportalen ganz leicht. Doch für welches Modell soll man sich entscheiden und welche Kriterien sind zu berücksichtigen? Selbstverständlich sind geländetaugliche Reifen entsprechend gekennzeichnet. Die Ansprüche an die Gummis sind hoch: Sie müssen das Fahrzeuggewicht des großen Vehikels problemlos tragen, entsprechend federn, die Lenkkräfte tadellos übertragen, ausgezeichneten Grip und Traktion auf allen Oberflächen gewährleisten sowie Einstiche abwehren. Das Fahrzeug darf auf einer unebenen Fläche nicht zu den Seiten wegrutschen und selbst in tiefen Sand- oder Matschgruben das Vorwärtskommen garantieren. Verschiedene Gummimischungen und Profile werden daher bei Offroadreifen eingesetzt.

Das Profil eines Geländereifens

Allen Witterungsverhältnissen und Oberflächen müssen die Offroadreifen eines Geländewagens trotzen können. Ausgeprägte Querprofilierung, ein bis in die Schulter (das ist der Bereich, an dem Reifenflanke und Lauffläche aufeinander treffen) hineingezogenes Profil und ein hoher “Positivanteil” (Profilblöcke in der Lauffläche) machen den Reifen zu einem perfekten Geländepneu. Der Luftdruck spielt aber ebenfalls eine große Rolle. So kann das Profil seine positiven Eigenschaften nur dann ganz entfalten, wenn man den Reifendruck der Offroadreifen dem jeweiligen Terrain anpasst. Wenn es von der Straße ins Gelände geht, empfiehlt sich meist ein leichtes Absenken des Reifendrucks. Dabei sind die Herstellerangaben selbstverständlich in jedem Fall zu beachten. Sicherheit geht vor!