So funktioniert richtig Panieren

Selber Kochen und eine Speise zubereiten ist gerade bei Familien sehr gefragt, da hier immer frisches Essen auf den Tisch kommt. Je nach Gericht muss das Essen aber auch mal paniert werden. Solche Gerichte sind zum Beispiel Backfisch oder Schnitzel. Hier gehört das panieren für eine gelungene Zubereitung einfach dazu und kann auch nicht einfach so weggelassen werden. Doch noch immer wissen viele Hobbyköche zu Hause nicht, wie Speisen richtig paniert werden. Dieser Artikel zeigt Schritt für Schritt auf, was man alles mit Paniermehl, Ei und Mehl so alles anfangen kann.

Die richtige Vorbereitung zum Panieren

Wie bei so vielen Sachen im Leben ist die richtige Vorbereitung schon die halbe Miete. Zu aller erst braucht man genügend Platz in der Küche. Als Nächstes braucht man drei tiefe Teller, welche nebeneinander aufgestellt werden. In den ersten Teller kommt nun Weizenmehl hinein. In den zweiten Teller kommt ein Ei und dies wird dann mit einem Schluck Wasser kräftig verquirlt. In den dritten Teller kommt zum Schluss Paniermehl oder wenn man es geschmacklich anders mag, Semmelbrösel. Wer ein Schnitzel für die Mahlzeit einsetzen möchte, sollte dies sehr dünn zuschneiden und zusätzlich schön flach klopfen. Dies muss man machen, damit das Schnitzel trotz der panierten Kruste beim Braten nicht roh bleibt und die Kruste selber nicht anbrennt. Je nach Geschmack kann man vor dem eigentlichen Panieren die Lebensmittel wie Fisch oder Fleisch noch entsprechend würzen.

So funktioniert richtig Panieren

Im ersten Schritt muss das Fleisch oder auch der Fisch von beiden Seiten im Mehl gewendet werden. Überschüssiges Mehl kann man ganz einfach wieder abschütteln. Zu viel Mehl ist nicht vorteilhaft, da sonst die Kruste später beim Braten nicht mehr halten würde. Im zweiten Schritt nun die Lebensmittel durch den Teller mit dem Ei ziehen und auch hier wieder überschüssige Flüssigkeit einfach etwas abtropfen lassen. Jetzt das Ganze noch durch den dritten Teller von beiden Seiten ziehen und schon ist das Fleisch oder der Fisch paniert.

Nach dem Panieren wird gebraten

Jetzt ist es an der Zeit, die panierten Lebensmittel direkt zu braten. Damit das Öl oder Fett auch die richtige Temperatur hat, sollte man dies schon vor dem Panieren erhitzen. Denn direkt nach dem Panieren sollten die Speisen gebraten werden, damit die Kruste auch wirklich schon kross wird. Es muss so viel fett in der Pfanne sein, damit das Schnitzel darin schwimmen kann. Nur dadurch wird es gleichmäßig braun und wird gut durchgebraten. Beim Erhitzen des fette muss man aber beachten, dass es am ende nicht zu heiß wird und das fett dann einfach verbrennt. Wenn das fett verbrennen sollte, wird man dies ganz schnell nach dem Braten schmecken.

Panieren in verschieden Arten und Varianten

Die oben beschriebene Art zum Panieren stellt wohl die traditionelle Art dar. Es gibt aber noch viele andere Ideen und Rezepte zum richtig panieren. Auch wenn es merkwürdig klingt, sollte man einfach mal Geflügel in Haferflocken richtig panieren. Auch hier das Geflügel erst in mehl wenden, dann durch den Teller mit Ei ziehen und dann durch die Haferflocken. Einfach mal versuchen und ein neues Geschmackserlebnis erleben bzw. kennenlernen. Wer kein Paniermehl vorrätig hat, kann auch gerne einmal Salzstangen als Ersatz ausprobieren. Mit einer Kaffeemühle oder auch mit einem Mixer können die Salzstangen ganz fein gemahlen werden. Durch das Salz an den Salzstangen braucht man das Fleisch nicht weiter würzen, da es sonst zu viel wird. Auch Hasel- oder Walnüsse können als Ersatz für das Paniermehl ausprobiert werden. Auch hier bitte vorher alles schön fein zermahlen. Bitte immer nur auf die richtige Temperatur beim Braten achten. Die Zutaten beim Panieren können schnell verbrennen, wenn es zu heiß wird.

Panieren – so geht es richtig

[embedplusvideo height=”378″ width=”620″ editlink=”http://bit.ly/1riHobV” standard=”http://www.youtube.com/v/5M-2OZcHuj4?fs=1&vq=hd720″ vars=”ytid=5M-2OZcHuj4&width=620&height=378&start=&stop=&rs=w&hd=1&autoplay=0&react=0&chapters=&notes=&emb=0″ id=”ep4537″ /]

Fazit

Richtig Panieren ist nicht so schwer. Panieren kann man auf die traditionelle Weise oder man probiert einfach mal etwas anderes aus. So kann man ganz leicht neue Geschmackserlebnisse kennenlernen und diese auch mit Freunden oder Bekannten einmal teilen. Beim Braten auf jeden Fall auf die Temperatur achten, damit das fett und auch die Zutaten zum Panieren nicht verbrennen.