Eigene Abwehrkräfte effektiv und günstig stärken

Insbesondere in der dunklen und kalten Jahreszeit steigen die Gefahren, an einer Erkältung oder Grippe zu erkranken. - Foto: quaknet.de
Insbesondere in der dunklen und kalten Jahreszeit steigen die Gefahren, an einer Erkältung oder Grippe zu erkranken. - Foto: quaknet.de

Die Tage werden immer kürzer und der Herbst kündigt sich bald an. In dieser Jahreszeit wird es früher dunkel und auch die Temperaturen sinken langsam. Hier ist es dann kein Wunder, dass sich die Zahl der Erkältungen und grippalen Infekten schlagartig erhöht und auch das Risiko angesteckt zu werden, ist nicht zu unterschätzen. Es braucht also ein starkes Immunsystem, um auch wirklich Abwehrkräfte dagegen im eigenen Körper entwickeln zu können.

Keime und Viren

Im Herbst und vor allem im Winter kommen auch noch die niedrigen Temperaturen dazu. Zusätzlich haben wir die Heizung an und die Luft im Raum ist dadurch sehr trocken. Dies ist für Viren und Keime ein optimaler Platz, um sich weiter ausbreiten zu können. Viele Menschen nehmen nun allerhand Tabletten und irgendwelches Pulver, welches es frei in der Apotheke zu kaufen gibt, und hoffen, dadurch frei von einer Erkältung oder gar Grippe zu sein.

Die Hersteller solcher Mittel freuen sich daher immer auf diese Jahreszeit und der Umsatz steigt sprunghaft an. Doch solche, teils teuren, Mittel sind aber meist völlig umsonst gekauft und das Geld lässt sich hier sparen. In solchen Fällen gibt es eine Menge natürliche Mittel, welche günstig und gut sind.

Der Winter und seine Seiten

Der Winter hat seine schönen Seiten. So brauchen wir nur an schneebedeckte Berge, Wiesen und dazu strahlender Sonnenschein denken und schon sind die kalten Temperaturen fast vergessen. Groß und klein geht bei so einem schönen Winterwetter ins Freie und genießt diese Zeit. Um einer Erkältung vorzubeugen braucht es nicht immer künstliche Präparate. Eine schöne Clementine, ein frischer Tee oder ein heißer Eintopf sind hier viel besser für Körper und Geist.

Viele Menschen “hauen” sich dann auch extra Vitamin C oder auch weitere Zinkpräparate rein und hoffen, dass dies wirklich hilft. Doch genau hier kann einiges schief gehen und ohne eine ärztliche Beratung sollte dies nicht einfach so alles eingenommen werden, nur weil es frei in der Apotheke erhältlich ist. Eine anständige und ausgewogene Ernährung ist eine viel bessere Wahl. In diesen Jahreszeiten sollte lieber mehr Obst und Gemüse, am besten immer frisch, auf dem eigenen Speiseplan stehen. Damit tut man seinem Körper viel mehr Gutes, als mit irgendwelchen künstlichen Nahrungsergänzungsmittel.

Rosenkohl und Co

Es ist kaum zu glauben, aber zu den natürlichen Arten sich zu schützen gehören Zwiebeln, Rosenkohl, Grünkohl und auch Rotkohl. Diese Kohlarten sind auch ohne Probleme im Winter erhältlich und sind völlig natürlich. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass alles aus der Region kommt, was aber heute kein Problem darstellen sollte. Im Kohl ist das natürliche Senföl enthalten, welches unseren Körper bei der Abwehr von Viren und Keimen sehr stark unterstützen kann. Vor allem ist es viel günstiger und auch bekömmlicher, als all die chemischen und künstlichen Ersatzstoffe.

Um noch mehr gute Mineralstoffe und Vitamine dem Körper zuführen zu können, helfen Rote Bete, Kartoffeln und auch einfache Steckrüben sehr gut. Daraus lässt sich für wenig Geld ein leckeres Essen zaubern und fühlt sich danach viel besser. Einfach gesagt: man fühlt sich wohl in seiner eigenen Haut.

Must have: Obst

Was in dieser Jahreszeit auf jeden fall auf dem Tisch landen muss, ist frisches Obst. Viele Vitamine, Mineralien, Kalium und Magnesium wird so dem eigenen Körper auf ganz natürliche und schonende Weise zugeführt. Auch Vitamin B6 ist sehr wichtig und kann über den verzehr von Obst ganz leicht zugeführt werden. Für zwischendurch einfach m

al einen Obstteller zusammenstellen. Dazu noch etwas Naturjoghurt, Nüsse und etwas Käse und schon ist eine Mahlzeit am tag komplett und nahrhaft abgedeckt. So einfach kann es also gehen und es schmeckt dabei auch noch.

Schon am Morgen fit sein

Frühstück ist gerade in der kalten und nassen Jahreszeit sehr wichtig. Mit dem richtigen frühstück lässt es sich ganz einfach und fit in den Tag starten. Hier einfach ein Vollkornmüsli, etwas Obst hinein geben und noch einige Nüsse dazu und schon kommt der Kreislauf in Schwung. So einfach lässt sich früh am Morgen Kraft für den Alltag tanken. Für mehr Zink im Körper sind Sonnenblumen- oder Cashewkernen besonders empfehlenswert. Auch dies ist wirklich günstig, gesund und auch hier schmeckt es wunderbar.

Sauer macht lustig

Nützliche Milchsäurebakterien finden sich im Sauerkraut und dadurch kann der Körper viele Schädlinge von ganz allein und auf natürliche Weise bekämpfen und abwehren. Für Vitamin D im Körper einfach mal ein Seefisch auf den Speisekarte setzen. Dadurch bekommt der Körper auch noch zusätzlich gesunde Fettsäuren und schon wieder wird dem Körper auf ganz natürliche Weise geholfen.

Trinken, Trinken, Trinken

Nicht nur im Sommer ist die Zufuhr von Flüssigkeit für den Körper sehr wichtig. Auch im Herbst und Winter sollten daher mindestens 2 Liter Wasser am Tag eigentlich Standard sein. Dies lässt sich aber auch mit Tee (ohne Zucker natürlich) oder Fruchtschorlen kombinieren. Vor allem Ingwertee ist hier sehr nützlich.