Basteltechniken zur Weihnachtszeit

Festliche Lichter in den Straßen und besinnliche Abende zu Hause kündigen das Weihnachtsfest an, das von vielen schon mit Vorfreude erwartet wird. Jetzt wird es höchste Zeit, die Dekokiste auszupacken und mit den Vorbereitungen zu beginnen. Mit ein paar Tricks und einfachen Bastelideen kann man mit wenig Aufwand viel Glanz in die eigenen vier Wände bringen.

Sternstunden herbeizaubern

Der Stern von Bethlehem spielt eine zentrale Rolle in der Weihnachtsgeschichte. Seit jeher gehört die glänzende Himmelserscheinung daher zu den wichtigen Elementen in der Weihnachtsdekoration – ob aus Stroh oder Holz gefertigt, feinem Glas, Perlen oder edlen Papieren. Die je nach Wunsch schlichten oder aufwendigen Varianten hängen in Fenstern, schmücken Adventskränze, krönen die Spitze vom Christbaum und verzieren den festlich gedeckten Tisch. Je nach Geschmack und Aufwand lässt sich das Weihnachtsaccessoire mit verschiedenen Handarbeits- und Basteltechniken herstellen.

Kleine Kunstwerke falten

Die Faltkunst hat in Europa seit dem 16. Jahrhundert Tradition. Für die aus Servietten gefalteten Tischdekorationen standen damals vor allem Vögel, Tiere und Blumen Modell. “Heute liegt das kunstvolle Falten von Papier wieder im Trend”, weiß Beate Fuchs vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Auch Bastelanfänger können mit wenigen Handgriffen dekorative Hingucker, etwa hübsche Engel im Faltenrock, entwerfen.

Gefaltetes Papier ist auch die Grundlage für das persönliche “Willkommensküsschen”, mit dem Familie oder Freunde ihren Platz an der Festtafel finden: Für die Bestecktüte wird Packpapier gemäß Schablone ausgeschnitten, gefaltet und zusammengeklebt. Das Kuvert lässt sich mit Schleifenband, Papierborten, Stickern und kleinen Ketten aus Motivperlen nach Belieben verzieren. Zuletzt wird das Besteck zusammen mit einem “Ferrero Küsschen” auf dem Platzteller drapiert.

Festtafel im Winter-Look

Auch das Tischambiente sollte insgesamt zur Jahreszeit passen: Um eine weihnachtliche Winterlandschaft mitten auf der Festtafel zu gestalten, benötigt man Lorbeerblätter, Eicheln und Zapfen. Diese werden weiß lackiert, gut getrocknet und in einer weißen Schale oder auf einem gläsernen Platzteller drapiert. Sterne oder Christbaumkugeln setzen glanzvolle Akzente und werden gemeinsam mit “Raffaello” zum i-Tüpfelchen des schicken Arrangements.

Weihnachtsbasteln leicht gemacht

Ob Falten, Cutten, Stempeln oder Embossing – weihnachtliche Dekorationen können mit vielen Handarbeits- und Basteltechniken entworfen werden. Auf diese Weise erscheint die festliche Tafel als zauberhafte Winterlandschaft, Geschenke erhalten durch schicke Schleifen eine persönliche Note und Alltagsgegenstände verwandeln sich in kleine Schmuckstücke. Schöne, einfache und ausgefallene Ideen, Schablonen und Bastelanleitungen gibt es beispielsweise unter www.ferrero-dekotipps.de.