Wunschprogramm fürs Wochenende

Frankfurt bietet ein vielseitiges Freizeitrepertoire für Kurzurlauber

Sightseeing, Theater, Galerien und vielfältige Shoppingmöglichkeiten – Ausflugsherz, was willst Du mehr? Rund 4,3 Millionen Gäste im Jahr erfreuen sich am vielfältigen Frankfurter Freizeitrepertoire. Die Main-Metropole besticht durch ihre Lebendigkeit. Hier trifft Tradition auf Moderne, Handel auf Kultur und Geschäftigkeit auf Beschaulichkeit.

Spezielle Wochenend-Arrangements

Ausgesuchte Wochenend-Arrangements bieten vor allem Kurzurlaubern und Messebesuchern die Möglichkeit, die vielen Facetten der Stadt näher kennenzulernen. Unter www.frankfurt-tourismus.de werden die Pauschalangebote vorgestellt. Sie beinhalten jeweils neben der Hotelübernachtung inklusive Frühstück verschiedene touristische Highlights. Wer zum Beispiel die Frankfurter Skyline mal aus einer anderen Perspektive betrachten möchte, kann dies von einem der Ausflugsschiffe auf dem Main tun. Die Fahrt führt entlang des schön gestalteten Mainufers mit einem Abstecher in den Osthafen und vorbei an der Gerbermühle, die bereits Goethe besuchte. Lohnenswert ist auch eine Sightseeingtour durch den Stadtteil Höchst mit seiner malerischen Altstadt, dem Bolongaropalast und der bekannten Porzellan-Manufaktur.

Ausflugs- und Veranstaltungstipps

Kunstkenner schätzen die Vielfalt und Qualität des berühmten Frankfurter Museumsufers. Ein Rundgang beginnt beispielsweise am Römerberg mit dem Historischen Museum. Über den “Eisernen Steg” geht es dann hinüber auf die südliche Mainseite, wo sich das Museum der angewandten Kunst befindet, gefolgt vom Deutschen Filmmuseum und dem Deutschen Architekturmuseum. Der unterirdische Erweiterungsbau des Städel Museums bildet den krönenden Abschluss der kulturellen Erkundungstour.

Nicht zuletzt sind es die zahlreichen Veranstaltungen, die Feierlustige zu jeder Jahreszeit an den Main ziehen. Zu den Publikumsmagneten zählt unter anderem die “Lange Nacht der Museen”, in der auch die Banken ihre Kunstsammlungen der Öffentlichkeit präsentieren. Beim Apfelweinfestival im August feiern die Frankfurter ihr “Nationalgetränk”.