Wie funktioniert abnehmen überhaupt?

Wer gesund und natürlich abnehmen möchte, sollte auch wissen, wie abnehmen an sich überhaupt funktioniert. Gerade bei der Arbeit, wo man des Öfteren nur sitzt, hat leider einen geringen Grundumsatz. Wer also sich wenig bewegt hat meist auch weniger Muskelmasse im Körper und dadurch hat der eigene Körper dann auch einen geringeren Kalorienverbrauch. Das hat hier leider oft zur Folge, dass man relativ schnell zunimmt und das Abnehmen dann immer schwerer wird.

Wichtig: den eigenen Grundumsatz erhöhen

Gerade wer in einem Büro arbeitet und viel sitzt bei der Arbeit sollte auf keinen Fall zu wenig Nahrung zu sich nehmen. Es kann hier sonst schnell zu einer Mangelernährung kommen. Viel wichtiger ist es jetzt, den Kalorienverbrauch anzukurbeln. Um dies auch wirklich erreichen zu können, muss man sich aber mehr bewegen. Durch ausreichend Bewegung lassen sich mehr Kalorien verbrennen und doch sollte man die richtige Ernährung dabei beachten. Mit der falschen Ernährung bringt dies sonst alles nichts.

Als Faustregel lässt sich der Kalorienverbrauch in zwei Einheiten aufteilen, den Grundumsatz und den Leistungsumsatz. Der Kalorienverbrauch des eigenen Körpers zum Erhalt der Grundfunktionen wie Verdauung, Organe usw. nennt sich Grundumsatz. Dieser eigene Grundumsatz wird dabei von Kennwerten wie Größe, Alter, Gewicht beeinflusst.

Der sogenannte Leistungsumsatz wird von unseren Aktivitäten beeinflusst. Wer sich also mehr bewegt verbraucht damit auch einfach mehr Kalorien. Wer etwas Sport treibt und damit zusätzlich etwas Muskelmasse aufbaut, wird so ganz einfach seinen eigenen Grundumsatz steigern. Wir können hier sehen, dass man seinen Grundumsatz steigern kann und dieser wiederum vom Leistungsumsatz beeinflusst wird.

Hoher Grundumsatz ist ein Segen

Hier wird es sehr deutlich, dass man sich mehr bewegen sollte und dadurch Muskelmasse aufbaut. Denn so steigt selbst im Schlaf der Grundumsatz im Körper an und verbraucht so zusätzlich einige Kalorien. Dies zeigt nun, das Krafttraining nicht so verkehrt sein kann. Allerdings reicht reines Krafttraining nicht aus, da dies nur dem Grundumsatz dienen würde. Wer dauerhaft abnehmen möchte, sollte auch einige Ausdauereinheiten in sein Sportprogramm einbauen. Erst durch solch eine Kombination lässt sich der Gesamtumsatz deutlich steigern.

Beim Ausdauertraining wie Jogging optimiert der Körper von alleine die Energiegewinnung, um die Leistung auch aufbringen zu können. Hier kommen nun unsere Fettreserven ins Spiel. Der Körper versucht die Energie aus den Fettzellen zu ziehen und schon werden Kalorien an der richtigen Stelle verbrannt. Mit einem höheren Grund- und Leistungsumsatz lässt es sich also leichter abnehmen.

Der Grundumsatz auf Arbeit

Je nach Beruf ist es allerdings nicht immer so einfach, seinen eigenen Grundumsatz zu steigern. Gerade im Büro sitzt man den ganzen Tag und die Bewegung kommt einfach zu kurz. Wie schon oben beschrieben, besteht hier die Gefahr, schneller zuzunehmen. Hier sollten sich Betroffene auf jeden Fall einen Ausgleich suchen und regelmäßig Sport treiben.

Auch auf Arbeit etwas Sport treiben

Auch im Alltag lässt sich mehr Bewegung ganz einfach einbauen, damit der Grundumsatz auch wirklich gesteigert werden kann. Dabei braucht keiner während der Mittagspause ein großes Trainingsprogramm absolvieren, vielmehr sind es hier die kleinen Dinge des Alltags. Hier einfach mal aufs Auto verzichten und mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. Auch auf die Nutzung des Aufzuges öfters mal vermeiden und so öfters einfach mal die Treppe benutzen. Auch ein Spaziergang in der Mittagspause kann helfen, den Grundumsatz zu steigern.

Übungen zum Abnehmen zuhause

[embedplusvideo height=”339″ width=”550″ editlink=”http://bit.ly/1HNJNnI” standard=”http://www.youtube.com/v/ZGQpfDTZHdM?fs=1&vq=hd720″ vars=”ytid=ZGQpfDTZHdM&width=550&height=339&start=&stop=&rs=w&hd=1&autoplay=0&react=0&chapters=&notes=” id=”ep1575″ /]