Wie alte Stühle im neuen Glanz erstrahlen

Schritt für Schritt einem alten Stuhl ein neues Design verleihen

Bevor das Neue kommt, muss das Alte weichen. Als erstes empfiehlt es sich den alten Lack des Stuhles zu entfernen. Dafür den Stuhl mit Abbeizer behandeln, sodass sich der Lack nach angemessener Wartezeit einfacher entfernen lässt. Wirft der Lack des Stuhls, nach dem Auftragen des Abbeizers Blassen, kann er mit Hilfe einer Spachtels vom Stuhl gelöst werden. Sind alle groben Lackrückstände entfernt, muss der Stuhl mit warmen Wasser und einem Schwamm vom restlichen Abbeizer befreit werden. Weist der Stuhl immer noch Lackreste auf, so sind diese mit einer Ziehklinge oder einem Hobel vom Stuhl zu lösen. Danach sollte der Stuhl ausgiebig mit einem elektronischen Schleifgerät oder Schleifpapier, so lange abgeschliffen werden, bis das Holz einen gleichmäßigen Farbton aufweist. Vor dem erneuten Lackieren sollte der Stuhl auf mögliche Schäden untersucht werden. Schwächen bei den Holzverbindungen können mit Hilfe von Leim behoben werden. Risse in der Holzstruktur sind mit etwas Holzkitt schnell ausgebessert. Jetzt kann der Stuhl je nach Wunsch gebeizt oder lackiert werden und ein großer Schritt in Sachen Restauration ist getan. Besitzt der Stuhl eine gepolsterte Sitzfläche, kann diese ebenfalls mit einem neuen Stoff bezogen werden, um den optischen Gesamteindruck zu perfektionieren. Dazu den Bezugsstoff einfach um die zu polsternde Fläche legen und auf der Rückseite mit Hilfe von Nägeln oder Tackerklammern befestigen.

Warum der ganze Aufwand?

Angesichts der Arbeit, die man mit der Restauration eines alten Stuhls hat, stellt sich die Frage nach dem Warum.
Natürlich ist es einfacher sich in einem Möbelhaus einen neuen Stuhl zu kaufen. Mit seinen eignen Händen aus einem alten Stuhl ein echtes Unikat zu fertigen, ist jedoch etwas Besonderes. Sich über sein geschaffenes Werk zu freuen und jeden Moment zu schätzen den man auf dem Stuhl sitzt, machen den Reiz der Restauration aus. Einfach wegschmeißen und neu kaufen kann jeder und gilt nicht gerade als sehr umweltfreundlich. Wer sich mit dem Material auseinandersetzt und aus eigener Hand etwas Neues schafft, wird deutlich mehr Spaß an diesem Produkt haben, als an einem beliebigen Stuhl aus dem Möbelhaus.