Vorstellung: SYMA X5C

Bei der SYMA X5C Drohne handelt es sich auch um einen sogenannten Quadrocopter und richtet sich an Einsteiger und auch an etwas geübtere Drohnen-Piloten. Die SYMA X5C ist vergleichsweise günstig zu haben, was sich durch den Lieferumfang erklärt.

Im Lieferumfang befindet sich die Fernbedienung, ein Ladekabel (USB), eine Speicherkarte und sogar noch vier Ersatz-Rotorblätter. Die Drohne selber gehört natürlich auch dazu. Die SYMA X5C* ist dabei mit zwei verschiedenen Flugprogrammen ausgerüstet und ist daher für Anfänger und auch für Fortgeschrittene Piloten gleichermaßen einen Blick wert.

Gerade bei Anfängern kann es passieren, dass die Drohne häufiger mal abstürzt und dadurch Schaden nehmen kann. Hier hat aber der SYMA X5C Quadrocopter etwas für Einsteiger zu bieten und wurde dazu mit einem zuschaltbaren Stabilisierungssystem ausgestattet. So wird die Fluglage sehr gut stabilisiert und dies ist gerade für Einsteiger eine enorme Hilfe. Fortgeschrittene können dies System ausschalten und somit auch riskantere Flugmanöver durchführen.

Die Akkulaufzeit der SYMA X5C Drohne* ist leider nicht so gut und somit sind Flugübungen nur für ca. 10 Minuten möglich. Hier sollte man sich daher vielleicht ein oder zwei Ersatzakkus zulegen, da es sonst ein kurzweiliger Spaß werden könnte.

Die verbaute HSD-Kamera an sich liefert ganz ordentliche Aufnahmen in dieser Preisklasse. hier ist allerdings das Manko der Komprimierung der Filmdaten auf der Speicherkarte. Hier können doch einige Details schnell unkenntlich werden. Leider ist hier aber keine Bildstabilisierung verbaut worden ab Werk und dies ist je nach Umgebungseinflüssen teils sichtbar. Alles in allem ist dies aber für diese Preisklasse durchaus in Ordnung.