Vor- und Nachteile von Schnellkochtöpfen

Um wirklich gut zu Hause kochen zu können, gehört einiges dazu. Nicht nur der Herd, sondern auch die eingesetzten Kochtöpfe sind hier sehr entscheidend. Gerade wenn es einmal schneller gehen soll, nutzen viele Menschen in der Küche einen Schnellkochtopf. Durch den richtigen Schnellkochtopf kann man doch sehr schonend und auch gesund für die Familie kochen und dies geht auch noch relativ schnell. Das sind nur einige Vorteile von Schnellkochtöpfen und natürlich gibt es auch hier einige Nachteile zu nennen. Welche Vor- und Nachteile ein Schnellkochtopf tatsächlich hat, wird in diesem Artikel geklärt.

Der Schnellkochtopf und die Vorteile

Wie der Name Schnellkochtopf schon aussagt, kann man hier viel Zeit sparen, da durch diese Technik die Garzeiten doch enorm verkürzt werden. In solch einem speziellen Kochtopf kann man die Speisen auch noch sehr schonend und damit gesund zubereiten und darüber freut sich unser Körper. Die Zeitersparnis kann je nach Hersteller bis zu siebzig Prozent gegenüber einem normalen Kochtopf betragen. Durch diese doch recht hohe Zeiteinsparung beim Kochen kann man somit auch noch einiges an Energie sparen und damit die Energiekosten effektiv senken. Bei einem richtigen Schnellkochtopf werden Gemüse und Co nicht in das Wasser eingelassen, sondern hier wird alles gegart. Durch das garen bleiben die Vitamine und Geschmacksstoffe in den Lebensmitteln sehr gut erhalten. Ein weiterer Vorteil eines Schnellkochtopfes ist es, dass hier die Gerüche beim Kochen auch nicht so stark sind und somit nicht die ganze Wohnung danach riecht. Man sollte hier aber unbedingt beachten, das die zu garenden Lebensmittel ungefähr alle die gleiche Größe ausweisen, damit alle Stücke auch zur gleichen Zeit gar gekocht sind.

Der Schnellkochtopf ist ein wahres Multitalent

Ein wirklich guter Schnellkochtopf ist ein wirkliches Multitalent und ist dadurch wirklich vielseitig einsetzbar. In einem Schnellkochtopf ist sogenanntes Etagenkochen möglich und so kann man mehrere Beilagen beim selben Kochvorgang garen. Es lassen sich hier verschiedene Rezepte mit Fleisch oder Fisch schonend zubereiten. Aber auch Eintöpfe und Suppen sind mit einem Schnellkochtopf sehr gut möglich. Neben dem eigentlichen Kochen kann man einen Schnellkochtopf auch noch anderweitig sehr gut einsetzen. So kann man damit sehr gut Sachen einkochen oder auch etwas entsaften. Wer tiefgekühlte Ware hat, kann diese auch sehr gut in solch einem speziellen Topf auftauen und das alles geschieht doch recht schonend.

Ein Schnellkochtopf ist nicht gefährlich

Immer wieder hört oder liest man im Zusammenhang mit einem Schnellkochtopf, dass sich während des Kochens der Deckel einfach von selber löst und dann das ganze Essen bis an die Decke spritzt. Bei modernen Schnellkochtöpfen ist dies natürlich nicht der Fall, da die Hersteller extra dafür spezielle Sicherungen am Topf verbaut haben. Natürlich muss man auch alles richtig handhaben, denn bei einer Fehlbedienung kann immer etwas passieren.

Der Schnellkochtopf und seine Nachteile

Ein guter Schnellkochtopf ist nicht unbedingt sehr günstig zu bekommen. Hier muss man aber die Energieeinsparung gegenrechnen über die Anwendungszeit und dann kann sich der Anschaffungspreis doch wieder etwas relativieren. Beim Kochen sollte man nie den Deckel vor Ablauf der Garzeit entfernen, da dies doch ziemlich gefährlich werden kann. Durch die verbauten Sicherheitssysteme durch die Hersteller kann der Deckel meist auch nicht vorher geöffnet werden und das sollte man bei der Anwendung eines Schnellkochtopfes doch beachten. Ein Schnellkochtopf baut auch sehr viel Druck beim Kochen auf und daher muss dieser Druck auch wieder abgelassen werden. Auch hier sollte man vorsichtig sein und die Herstellerangaben bei der Bedienung genau befolgen. Die Garzeiten darf man auch nicht überschreiten, da sonst alles verkocht ist und man die Sachen so nicht mehr auf den Teller bringen kann. Wer etwas anbraten möchte, kann dafür nicht den Schnellkochtopf benutzen und das kann unter Umständen doch sehr nachteilig sein. Bei günstigen Modellen kann zudem noch vorkommen, dass man öfters die Dichtungen tauschen muss.

Fazit

Nicht jeder mag einen Schnellkochtopf und so sollte doch jeder selber entscheiden, ob ja oder nein. Wer jedoch einen Schnellkochtopf benutzen möchte, sollte unbedingt auf Qualität achten und nur hochwertige Köpfe kaufen. Mit ordentlicher Qualität kann ein Schnellkochtopf eine sehr gute Alternative in der Küche darstellen.