Strand, Souk und Weihrauchduft

Oman ist ein vielseitiges und sicheres Reiseland

Schroffe Gebirge, einsame Strände, historische Städte mit quirligen Souks – und über allem weht ein Hauch von Tausendundeiner Nacht. Oman hat viele Gesichter. Das Sultanat an der Südostspitze der Arabischen Halbinsel ist nicht nur ein abwechslungsreiches, sondern auch ein sicheres Reiseland. Naturfreunde, Kulturinteressierte und Wassersportler kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten. Wer von allem ein bisschen haben möchte, kann bei Anbietern wie etwa Suntrips Reisen seinen Traumurlaub selbst zusammenstellen.

Sinnliche Märchenwelt

Der Asienspezialist mit 20-jähriger Erfahrung bietet Reisen nach Bausteinsystem. Nach Oman führt beispielsweise eine siebentägige Kombitour. Zunächst geht es für zwei Nächte in die Hauptstadt Muscat. Hier prägen nicht Wolkenkratzer, sondern traditionelle Steinhäuser das Stadtbild. Unbedingt einplanen: ein Besuch in der Sultan-Qabus-Moschee, die rund 20.000 Gläubigen Platz bietet und in welcher der größte Kristalllüster der Welt hängt. Im alten Souk von Matrah tauchen die Urlauber ein in eine sinnliche, von Weihrauchdüften umwehte Märchenwelt. Anschließend fliegen sie für fünf Übernachtungen nach Salalah, einem Badeort mit palmengesäumten Stränden im Süden des Landes.

Aussuchen, anfragen, abfliegen

Beim Blick auf die Webseite www.suntrips.de kommt schnell Fernweh auf: Sie bietet eine Vielzahl von Reisemöglichkeiten und -varianten. Nach der Eingabe des Reisetermins, des Abflugorts und der Airline kann man aus einer Vielzahl an freien Unterkünften sein persönliches Traumhotel aussuchen. In Muscat reicht das Spektrum vom Drei-Sterne-Hotel (für 19 Euro) bis zum Sechs-Sterne-Haus “Shangri-La’s Barr Al Jissah – Al Husn” (für 391 Euro pro Doppelzimmer). In Salalah stehen ausschließlich luxuriöse Hotels zur Auswahl. Auch die Zimmerkategorie sowie Zusatznächte oder Anschlussreisen können gleich online ausgewählt und das Gesamtpaket als Buchungsanfrage abgeschickt werden. Wer sich von vornherein auf die Erfahrung der Experten verlassen möchte, lässt sich am besten von einem der 40 geschulten Mitarbeiter des Callcenters beraten.

Fotos zum Oman

Video zum Oman

[embedplusvideo height=”492″ width=”620″ editlink=”http://bit.ly/1fsXAnl” standard=”http://www.youtube.com/v/svBmwZ5WER8?fs=1&vq=hd720″ vars=”ytid=svBmwZ5WER8&width=620&height=492&start=&stop=&rs=w&hd=1&autoplay=0&react=0&chapters=&notes=&emb=0″ id=”ep9578″ /]