Staubwischen, aber richtig

Jede Hausfrau, und auch Hausmann, kennt im Haushalt die lästigen Aufgaben, welche aber regelmäßig gemacht werden müssen. Hierzu zählt auch das Staubwischen. Gerade beim Staubwischen hat man das Gefühl, dass man immer wieder von vorne anfangen muss. Kaum hat man den Staub weg gewischt, schon ist wieder neuer Staub da. Es gibt auch immer mehr Menschen, welche auf zu viel Staub allergisch reagieren können und für solche Menschen ist diese Angelegenheit dann besonders lästig. Daher folgen nun einige Tipps und Tricks, wie das Staubwischen leichter und vor allem seltener durchgeführt werden kann.

Staubentwicklung in den eigenen vier Wänden

In jedem Haushalt gibt es Staub und je nach Menge der kleinen Partikel kann Staubwischen doch zu einer Art Last werden. Beim Staubwischen zu Hause werden die Staubpartikel oft nur umher gewirbelt und werden eigentlich gar nicht entfernt. Über kurz oder lang setzet sich der lästige Staub dann schnell wieder auf den Möbeln ab. Das kann ganz schön nervig werden. Doch wie kann man das zu Hause effektiv vermeiden? Diese Frage haben sich wohl schon Millionen Menschen gestellt und keine richtige Antwort gefunden.

Staubwischen ja, aber mit was?

Zum Staubwischen eignet sich besonders gut ein weiches und etwas feuchtes Tuch. Dies sollte am besten aus Baumwolle bestehen. Durch die leichte Feuchtigkeit bleibt der Staub auch im Tuch und wird nicht sinnlos umhergewirbelt. Das Staubtuch sollte dabei aber wirklich nur etwas feucht und nicht mit Wasser durchtränkt sein. Gerade Möbel aus edlem Holz können zu viel Wasser nicht vertragen und auch kann ein Möbelstück dadurch nachhaltig geschädigt werden. Beim Staubwischen das Staubtuch auch ab und zu mal auswaschen unter lauwarmen Wasser.

Wenn man so im Supermarkt schaut, gibt es heute auch spezielle staubanziehende Staubtücher. Diese speziellen Tücher nehmen den Staub auf und halten diesen fest. So wird der Staub auch wirklich entfernt und kann sich nicht wieder in der Wohnung niederlassen. Solche Tücher müssen auch nicht extra feucht gemacht werden, sondern hier bleibt der Staub aufgrund der elektrostatischen Eigenschaften einfach im Tuch hängen. Hier muss aber jeder selber entscheiden, da dies doch eine Kostenfrage sein kann.

Staubwischen mit einem Mikrofasertuch?

Mit einem trockenen Mikrofasertuch sollte man kein Staub zu Hause wischen, da hier schnell Kratzer auf den Oberflächen entstehen können. Gerade Hersteller von hochwertigen Möbelstücken empfehlen daher oft, Baumwolltücher zum Staubwischen zu verwenden. Auch gebrauchte Mikrofasertücher sollten nicht verwendet werden. Hier kann noch Schmutz im Tuch sein und dieser wirkt nun schnell wie eine Art Sandpapier.

Staubwischen mit speziellen Handschuhen

Für Ecken und Kanten bekommt man im Einzelhandel auch spezielle Handschuhe zum Staubwischen. Solche Handschuhe passen sich den Bewegungen der eigenen Hand perfekt an und sind somit zum Staubwischen sehr flexibel einsetzbar. Ein weiterer Vorteil ist hier, man kann solche Handschuhe normal waschen und somit immer wieder verwenden.

Staubwischen in der richtigen Reihenfolge

Ein regelmäßiges Staubwischen zu Hause ist sehr wichtig und kann der Allergiebelastung zu Hause verringern. Beim Staubwischen kommt es auch auf die richtige Reihenfolge an und somit lässt sich viel Zeit und Ärger sparen. Am Anfang immer Spinnweben usw. in den Ecken oder an der Decke entfernen. Danach große Flächen wie den Fernseher vornehmen. Erst danach die anderen Flächen mit einem feuchten Baumwolltuch gründlich abwischen und das Ganze von oben nach unten.

Staub und die Luftfeuchtigkeit im Raum

Eine erhöhte Luftfeuchtigkeit im Raum kann den Staub binden und dadurch die Staubausbreitung etwas einschränken. Daher ist auch hier das richtige Lüften im Raum besonders wichtig. Gerade jetzt im Frühjahr können bei gekippten Fenster sonst schnell einige Pollen in den Raum gelangen und sich schnell überall in der Wohnung absetzen. Im Winter trocknet die Heizung die Raumluft doch recht enorm und hier kann eine kleine Schale mit Wasser auf der Heizung die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen.

So wird die Wohnung blitzschnell sauber

[embedplusvideo height=”339″ width=”550″ editlink=”http://bit.ly/1bNXc3G” standard=”http://www.youtube.com/v/JnPPIIzKHBU?fs=1&vq=hd720″ vars=”ytid=JnPPIIzKHBU&width=550&height=339&start=&stop=&rs=w&hd=1&autoplay=0&react=0&chapters=&notes=” id=”ep9082″ /]