So lassen sich Lügen erkennen

Anzeichen zum erkennen von Lügen

Wahrscheinlich hat jeder Mensch schon einmal in seinem Leben gelogen. Lügen tut man aus vielen unterschiedlichen Gründen und laut einer Statistik macht man dies im Schnitt bis zu 200-mal am Tag. Nicht jede ausgesprochene Unwahrheit tut einem selber weh. Bei Menschen, welche einem besonders nahe stehen, können Lügen doch ganz schön Schmerzen bereiten. In solchen Momenten würde man daher gerne erkennen, wenn ein Mensch lügt. Nicht immer kann man Lügen leicht erkennen, doch auch hier gibt es einige körperliche Anzeichen dafür. Welche Anzeichen zum Lügen erkennen das sind, versuche ich hier näher zu erläutern.

Die typischen Alltagslügen

Jeder sagt im alltäglichen Leben schon mal die Unwahrheit. Viele Lügen gehören oftmals schon zu Alltag dazu und das lernt man als Kind meist auch schon so. Es ist also in gewissem Maße normal geworden, in bestimmten Situationen zu lügen. Dies beginnt schon bei einfachen Fragen wie “Wie geht es Dir?”. Irgendwie antwortet hier fast jeder mit “Danke, mir geht es gut.”, auch wenn es tatsächlich nicht der Fall ist. Vielen Menschen fällt so etwas gar nicht mehr auf und man denkt, jeder macht das doch.

Viele Menschen sind leider auch schon geübt und Lügen daher schon fast unbewusst jeden Tag. Wer hier noch nicht so geübt ist, verschönerte seine Lügen meist mit einem enormen Detailreichtum und die eigentliche Geschichte kommt viel zu kurz oder ergibt plötzlich keinen Sinn mehr. Hier kann man als Gesprächspartner daher leicht ein anderes Thema ansprechen und man achtet einfach darauf ob sein gegenüber sich dann sichtlich erleichtert zeigt. Viele Personen, die lügen, benutzen auch oft Wörter wie “ich” oder “mein” nicht. Einfach bei Gesprächen mal darauf achten. Oft fällt dies gar nicht auf beim Gesprächspartner. Man wird hier sehr erstaunt sein, wenn man tatsächlich mal darauf selber achtet.

Lügen erkennen an den Augen

Man hört im Zusammenhang mit Lügen oft, dass man einem dann nicht in die Augen schauen kann. Dies ist aber so nicht richtig. Wer öfters lügt, kann ohne Probleme seinem gegenüber in die Augen schauen. Dies ist also kein Indiz dafür, ob jemand lügt. Man sagt aber auch, dass viele Menschen beim Lügen in eine bestimmte Richtung schauen. Auch diese These stimmt so nicht. Man kann hier also sagen, dass die Augen nicht immer verraten, ob jemand lügt oder die Wahrheit sagt.

Anzeichen für Lügen

Sehr viele Menschen erleben ein komisches Gefühl beim Lügen und fühlen sich irgendwie unwohl dabei. Man kann Lügen beim Gesprächspartner erkennen, wenn dieser zum Beispiel beim Lächeln nur einen Mundwinkel verzieht oder auch nur mit einer Schulter zuckt. Man sagt hier dazu, dass man die Wahrheit oft nur mit symmetrischen Gesten zusammen auftaucht. Viele Lügner fassen sich beim Sprechen auch öfters mal ins Gesicht, was aber keine eindeutige Aussage darstellt.

Ich habe gelesen, dass man sehr gut an den Füßen erkennen kann, ob jemand lügt oder die Wahrheit sagt. Man soll hier bei einem Gespräch unauffällig die Füße des Gegenübers beobachten. Wenn die Füße öfters in Richtung Tür zeigen, kann dies ein Anzeichen zum Lügen sein. Denn derjenige möchte gerne schnell raus aus dieser wahrscheinlich unangenehmen Situation. Wenn sich jemand unwohl fühlt, wie beim Lügen, wippen und zappeln die Füße sehr oft. Auch wenn der Gesprächspartner sehr ruhig ist und sich kaum bewegt, kann dies ein Anzeichen für eine Lüge sein. Hier kann es sein, dass der Gesprächspartner seine Mimik und Gestik versucht, zu unterdrücken. eine Lüge zu erkennen ist also gar nicht so leicht.