So lässt sich Rauchgeruch entfernen

Wer in der Wohnung raucht, muss auch mit unangenehmem Nikotingeruch rechnen. - Foto: pixabay.com/realworkhard/CCO Wer in der Wohnung raucht, muss auch mit unangenehmem Nikotingeruch rechnen. - Foto: pixabay.com/realworkhard/CCO

Wer in der Wohnung raucht, muss auch mit unangenehmem Nikotingeruch rechnen. Doch gerade wenn Besuch kommt, kann dieser Geruch doch schnell unangenehm werden und gerade für Nichtraucher ist dies keine tolle Sache. Der Rauch- und Nikotingeruch kann sich sehr schnell in den Möbeln oder der Kleidung festsetzen. Doch wie lässt sich dieser Rauchgeruch wieder entfernen?

Vorbeugende Maßnahmen, um Rauchgeruch zu verhindern

Es gibt viele Menschen, welche in der eigenen Wohnung rauchen und da bleibt es auch nicht aus, dass man diesen Rauch auch riechen wird. Raucher sollten also hier versuchen, die Raucherpausen nicht in der Wohnung zu machen und z.B. zum Rauchen auf den Balkon gehen. Wer aber trotzdem lieber in der Wohnung rauchen möchte, sollte immer ausreichend lüften, damit sich der Nikotingestank nicht gleich überall absetzen kann.

Auch der Aschenbecher spielt hier eine nicht zu unterschätzende Rolle. Diesen sollte man immer direkt leeren und nicht allzu lange in der Wohnung stehen lassen, wenn noch Asche drin ist. Einen vollen Aschenbecher stehen lassen über Nacht und man wird am nächsten Morgen ne Geruchsüberraschung feststellen dürfen.

Essig- oder Zitronenwasser, um Rauchgeruch zu entfernen

Rauchgestank in der eigenen Wohnung lässt sich mit dem Hausmittel Essigwasser entfernen. Dafür auf den Herd einen Topf mit Wasser aufkochen und Essig hineingeben. Nach dem Kochen das Gemisch in eine Schüssel geben und in den Raum stellen, wo es stark nach Rauch riecht und man diesen entfernen möchte.

Wenn es im Raum sehr stark nach Rauch stinken sollte, hier einfach mehrere Schüsseln mit dem Essigwasser hinstellen. Nach einiger Zeit wird man feststellen, dass der Nikotingeruch weniger geworden ist. Auch glatte Oberflächen lassen sich damit abwischen und dadurch wird der Rauchgeruch entzogen.

Der Nachteil ist hier allerdings, dass sich ein Essiggeruch im Raum ausbreitet. Wer dies nicht möchte, sollte das Essig einfach durch Zitronensaft ersetzen. Es gibt aber auch Duftsprays im Handel zu kaufen, womit man betroffene Textilien einfach einsprühen kann. Doch, ob dies zu einem dauerhaften Erfolg führt, bleibt abzuwarten.

Textilien mal wieder waschen

Auch wenn man noch so viele Versuche unternimmt, den Rauchgeruch wird man leider nicht immer so einfach wieder los. Denn gerade in Gardinen, Kleidung oder Tischdecken setzt sich der Rauchgeruch sehr fest und geht nicht immer komplett raus. Hier gibt es meist nur die Möglichkeit, die Sachen gründlich zu waschen.