Frischer Look mit wenig Aufwand

Dekotrends 2014: So erhalten Räume eine neue Wirkung

So gemütlich ein Wohnraum auch wirkt: Mit der Zeit sieht man sich dennoch an der Einrichtung satt. Das bedeutet allerdings nicht, dass gleich alle Möbel ausgetauscht werden müssen. Bereits mit dem sprichwörtlichen Tapetenwechsel erhalten die vier Wände eine vollkommen neue Wirkung: Etwas frische Farbe, ein neuer Teppich, einige Wohnaccessoires – schon bekommt der Raum einen trendigen Look. Nicht vergessen sollten die Bewohner dabei die Dekoration rund ums Fenster. Auch hier lassen sich mit wenig Aufwand gezielt Farbakzente setzen.

Retrowelle in der Wohnung

Auch für die Window Fashion gilt dabei: Warme Naturfarben liegen ebenso im Trend wie Dessins, die der Retrowelle entsprechen. “Der Look der 1950er und 60er Jahre spiegelt sich derzeit in vielen Wohntrends wider, auch bei Farben und grafischen Elementen für Vorhänge und Co. Ebenso beliebt sind warme, kräftige Farben, die dem Raum eine gemütliche Wirkung verleihen”, beschreibt Eduard Vigodski, Experte für Window Fashion von JalouCity.de, die neuen Trends für 2014. Die Textilien fürs Fenster sollen aber nicht nur chic aussehen, sondern sich auch funktional bewähren: Ein Sichtschutz, der unerwünschte Einblicke in das Wohnzimmer abhält, lässt sich genauso erzielen wie eine wirksame Verdunkelung im Schlafraum oder im Kinderzimmer, um entspannt durchschlafen zu können.

Richtiges Kombinieren

Dabei kommt es nicht zuletzt auf das richtige Kombinieren an: Farbenfrohe Vorhänge dienen der Dekoration, zusätzliche Plissees in den Fenstern lassen sich beliebig verschieben, um etwa blendende Sonnenstrahlen abzuhalten. Im Trend liegen weiterhin auch Schiebegardinen: Sie sind praktisch und wirken besonders elegant bei großen Glasfronten, etwa in der Kombination von Fenster und Terrassentür. Ihr praktischer Nutzen: Die einzelnen, meist bodenlangen Stoffbahnen lassen sich nach Bedarf verschieben. So ist der Ausgang zum Garten jederzeit frei zugänglich. Wenn gewünscht, kann aber auch die Tür hinter der Schiebegardine verschwinden. Noch ein Tipp des Dekorationsexperten: “Reizvolle Akzente lassen sich setzen, indem beispielsweise blickdichte Materialien mit transparenten, luftig wirkenden Gardinenstoffen kombiniert werden”, sagt Eduard Vigodski.

Vorhänge mit eigenem Wunschmotiv

Wenn ohnehin eine Renovierung ins Haus steht, sollte auch gleich der Fensterschmuck erneuert werden, empfiehlt er weiter. “Wandfarben, Bodenbelag und die Window Fashion sollten stets aufeinander abgestimmt sein, um ein stimmiges Gesamtbild zu ergeben.” Wer möchte, kann dem Raum eine besonders individuelle Note verleihen. So ist es möglich, Rollos oder Flächenvorhänge mit den persönlichen Lieblingsfotos bedrucken zu lassen. Der schönste Strand des letzten Urlaubs bleibt so als Erinnerung im XXL-Format stets präsent. Fast jedes Motiv lässt sich auf das Rollo bringen. Eines sollte man allerdings bedenken: Das Bild soll auch dann noch attraktiv wirken, wenn der Sichtschutz nur halb abgerollt ist. Ebenso lassen sich Flächenvorhänge bedrucken. Einzige Voraussetzung: Die Schnappschüsse oder Wunschmotive sollten eine Mindestauflösung von fünf Megapixel aufweisen und in einem gängigen Bilddateiformat (beispielsweise als tiff-, jpg- oder psd-Datei) vorliegen. Unter www.jaloucity.de gibt es mehr Informationen zu den individuellen Dekorationsmöglichkeiten, die sowohl online als auch vor Ort in den Filialen bestellt werden können.

Schutz für heiße Tage

In der warmen Jahreszeit lassen sich überhitzte Innenräume nicht immer verhindern. Auch hier kann der passende Fensterschmuck für Abhilfe sorgen. So gibt es beispielsweise Plissees, die mit einer zusätzlichen, reflektierenden Beschichtung ausgestattet sind und so allzu kräftige Sonnenstrahlen abhalten. Wenn der Schutz nicht benötigt wird, können die Plissees einfach stufenlos verschoben oder auch komplett zusammengefaltet werden. Jede Anlage wird auf Maß gefertigt und passend in den jeweiligen Fensterrahmen eingesetzt.