Balkon im Herbst nutzen

Balkon im Herbst: So wird er schön, warm und gemütlich

Die Temperaturen sinken, die Farben des Sommers verblassen und nun bleiben Sie drinnen und gehen nicht mehr auf den Balkon? Schade. Es ist nämlich nicht schwierig, Balkone im Herbst zu behaglichen Orten zu machen. Hier erfahren Sie wie Sie Ihren Balkon in der kalten Jahreszeit als echte Wohlfühlzone gestalten.

Herbstblüher bringen Farbenfreude nach Balkonien

Um die trüben Farben im Herbst erfolgreich aufzufrischen, bieten sich blühfreudige Pflanzen an. Die Auswahl an Herbstblühern und Pflanzen mit reizvollem Fruchtschmuck ist unerschöpflich. Diese Arten gedeihen wunderbar in Balkonkästen, Kübeln und Blumentöpfen:

  • Plattährengras (Chasmanthium latifolium): ährenförmige Blüten in sattem Goldbraun von August bis Oktober
  • Herbst-Alpenveilchen (Cyclamen hederifolium): zarte weiße und rosa Blüten von September bis November
  • Kissenaster (Aster dumosus): üppige Blütenpracht in Blau und Violett von September bis Oktober
  • Torfmyrte (Gaultheria mucronata): dekorative Beeren in Purpurrot, Weiß oder Rosa ab September
  • Niedere Scheinbeere (Gaultheria procumbens): prachtvoller herbstlicher Fruchtschmuck in Tiefrot und Cremeweiß

Markisen schützen vor Sonne, Regen, Wind und neugierigen Blicken

Markisen sind vor allem als Sonnenschutzlösungen für die heiße Jahreszeit bekannt und beliebt. Es gibt jedoch keinen Grund, im Herbst unverzüglich zur Demontage zu schreiten, denn Markisen erfüllen viele weitere Funktionen. Hochwertige Modelle halten einen leichten Regenguss problemlos ab. Blickdichter Markisenstoff schützt Sie vor neugierigen Blicken. Einige Markisen bieten zuverlässigen Windschutz. Vier verschiedene Arten von Markisen stehen Ihnen für den herbstlichen Balkon zur Auswahl.

  • Klemmarmmarkisen: günstig und flexibel, gut geeignet für kleine Balkone
  • Offene Gelenkarmmarkisen: stabil und robust, bequem per Fernbedienung oder klassisch mit Kurbel zu steuern
  • Geschlossene Kassettenmarkisen: perfekter Witterungsschutz für Tuch, Mechanik und Elektronik dank Kassette
  • Seitenmarkisen: seitlicher Sicht- und Windschutz, sorgt für echte Privatsphäre auf dem Balkon

Warme Kleidung, Decken und Heizstrahler vertreiben die Kälte

Fallende Temperaturen sind wohl der Hauptgrund, warum viele Menschen sich im Herbst von ihrem Balkon zurückziehen. Dabei ist es so einfach, dort in der kalten Jahreszeit mollig warme Stunden zu verbringen. Warme Kleidung und dicke Decken machen selbst Minusgrade nicht zu einem Hinderungsgrund. Soll die Temperatur auf dem Balkon tatsächlich steigen, sind leistungsstarke Heizstrahler das Richtige für Sie. Nicht wenige gastronomische Betriebe haben den Vorzug einer Kombination aus Heizstrahler und Markise bereits erkannt und bieten ganzjährig Sitzplätze im Freien an.

Auf dem privaten Balkon können sie ebenso verfahren. Heizstrahler sind als Infrarot-Heizstrahler und als Gasheizstrahler erhältlich. Bei der Standortwahl genießen Sie volle Flexibilität. Auf großen Balkonen mit viel Platz bieten sich Standheizstrahler an, die Sie einfach in der Mitte des Balkons platzieren. Heizstrahler für die Wandmontage sind eine gute Wahl, wenn Sie Ihre Balkonmöbel direkt an die Fassade stellen. Ist die oberseitige Befestigung möglich, können Sie auch einen Deckenheizstrahler nutzen und direkt über Tisch und Stühlen anbringen.

Wärme auf dem Balkon von innen gefällig?

Wenn die Wärme von außen nicht reicht, dann heizen Sie doch das eigene Kraftwerk des Körpers genussvoll an. Und welcher Brennstoff ist erste Wahl? Natürlich der Punsch. Hier ein tolles Rezept für Orangenpunsch aus Österreich.

Orangenpunsch: Zutaten für vier Personen

10 Orangen
2 Zitronen
4 Gewürznelken
80 g brauner Rohrzucker
1 Stange Zimt
300 ml Wasser
500 ml Weißwein
60 ml Rum

Orangenpunsch: Zubereitung

Neun Orangen und die Zitronen halbieren und auspressen, eine Orange beiseitelegen. Wasser und Weißwein in Topf geben. Orangen- und Zitronensaft hinzufügen und erhitzen. Nach fünf Minuten Gewürznelken, Zimtstange, Rohrzucker und Rum in den Topf geben. 30 Minuten mit geschlossenem Deckel bei schwacher Hitze ziehen lassen. Punsch in schöne Glastassen füllen, mit Orangenscheiben dekorieren und heiß servieren.

Fazit

Es ist Herbst: Die Markise ist ausgefahren, die Balkonkästen leuchten in schönen Farben, der Heizstrahler läuft und Sie haben einen leckeren Orangenpunsch in der Tasse. So macht der Herbst auf dem Balkon wieder richtig Spaß. Ein tolles Gefühl, oder?