Video: System Holz-Pelletkessel mit solarer Warmwasserbereitung

[embedplusvideo height=”399″ width=”660″ editlink=”http://bit.ly/1gw07xY” standard=”http://www.youtube.com/v/tdErio_JmAw?fs=1&hd=1″ vars=”ytid=tdErio_JmAw&width=660&height=399&start=&stop=&rs=w&hd=1&autoplay=0&react=0&chapters=&notes=&emb=0″ id=”ep1841″ /]

Anlagenmerkmale

  • Gut geeignet für Anlagenmodernisierung und Neubau
  • Vollständige Warmwasserbereitung über solarthermische Anlage während der Sommermonate
  • Deckt Wärmebedarf des Hauses vollständig ab
  • Niedrige Emissionswerte und hoher Anlagenwirkungsgrad
  • Raumluftunabhängiger Betrieb möglich
  • Vollautomatischer modulierender Betrieb und Pelletzufuhr

Die Ausgangssituation für dieses Modernisierungsbeispiel ist ein teilsaniertes, frei stehendes Einfamilienhaus, gebaut im Jahr 1970. Es ist in Massivbauweise errichtet, die Nutzfläche beträgt 150 m^2. Bisher wurde es mit einem alten Gas- oder Öl-Heizkessel beheizt.

Im Rahmen der Sanierung wurde ein moderner Holz-Pelletkessel eingebaut. Er unterstützt die solarthermische Anlage. Die Wärmeverteilung und Wärmeübergabe im Haus wurde modernisiert durch den Einsatz geregelter Pumpen, eine Anpassung der Heizflächen, den Einbau neuer Thermostatventile, die Dämmung der Verteilleitungen und einen hydraulischen Abgleich. Abschließend wurde die Abgasanlage saniert.

Dadurch wurde in diesem Beispiel der jährliche Primärenergiebedarf von 48600 kWh pro Jahr auf 8040 kWh reduziert. Das bedeutet eine Reduzierung um 83 %.

Mehr Informationen unter http://www.bdh-koeln.de/.