Tankkarte: Vorteile, Funktion und Leistungen

Bargeldloses Tanken wird immer beliebter. Besitzer von Geschäftsfahrzeugen legen sich immer häufiger eine Tankkarte zu, weil dies für Unternehmer viele Vorteile mit sich bringt. Die Karten können entweder nur für Deutschland oder für ganz Europa freigeschaltet werden. Besonders für Vielfahrer oder eine Fuhrparkflotte kann die Anschaffung von Tankkarten vorteilhaft sein.

Welche Leistungen eine Tankkarte umfasst

Mit einer Tankkarte kann man nicht nur bargeldlos tanken, man kann damit auch etliche weitere Leistungen beziehen. So kann man beispielsweise mit der Aral Card verschiedene Leistungsstufen wählen. Dies beginnt mit dem reinen Bezug von Kraftstoffen, wie Diesel, Otto Kraftstoff oder Gas und endet in der höchsten Stufe mit einem “all inklusive” Leistungspaket.

Zusätzlich erhält man Schmierstoffe, wie Motor- oder Getriebeöl und Frostschutzmittel, kann sein Fahrzeug innen und außen reinigen lassen, Kfz-Dienstleistungen wie Prüfdienste und Kfz-Zubehör in Anspruch nehmen und Artikel aus dem Tankstellen Shop, wie Tabakwaren, Getränke, Lebensmittel oder Zeitschriften über die Tankkarte zahlen. Andere Anbieter, wie beispielsweise EuroShell bieten passgenaue Lösungen. Pannenhilfe und Abschleppdienste können ebenfalls dazu gewählt werden oder sind in der Karte bereits als Leistung enthalten.

Welche Vorteile bringt eine Tankkarte mit sich

Tankkarten bieten oftmals ein ganzes Paket an Vorteilen. Nicht nur, dass man viele Leistungen bargeldfrei erwerben kann, es gibt auch noch weitere Vorteile. So lassen sich im europäischen Ausland auch Maut- und Autobahngebühren auf die Karte buchen, sowie Nutzungsgebühren von Fähren, Brücken oder Tunnel.

Auch eine Mehrwertsteuer-Rückerstattung ist inbegriffen im Europa-Service. Online im Kundencenter kann man alle Aktivitäten der Tankkarten verfolgen. Auch Analysen von Verbrauchsdaten und Fahrzustände zur Emission gibt es schon. Dies trägt dazu bei, das Fuhrparkmanagement zu kontrollieren und zu optimieren auch hinsichtlich des Kraftstoffverbrauchs. Auf Kraftstoffe gibt es oftmals einen Rabatt für jeden getankten Liter, so dass man dadurch nochmals Tankkosten einsparen kann.

Vereinfachte Buchhaltung

Durch Sammelrechnungen über die monatlichen Tankvorgänge vereinfacht sich die betriebliche Buchhaltung für das Unternehmen erheblich. Es gehen keine Tankbelege mehr verloren, alles ist online verfügbar und jederzeit abrufbar. Es müssen keine Einzelbelege aufwändig verbucht werden.

Mitarbeiter müssen kein Bargeld mit sich führen. Auch brauchen Mitarbeiter kein eigenes Geld für Tankkosten oder sonstige Serviceleistungen vorzustrecken und umständlich über die Reisekostenabrechnung vom Betrieb wieder zurück zu fordern. Rechnungen kann man sich ausdrucken. Dabei stehen auch verschiedene Sortierfunktionen zur Verfügung. Eine Zusendung der Rechnung ist auch möglich.

Thema Sicherheit

Wer eine Tankkarte besitzt, sollte diese genau wie eine Bankkarte sicher aufbewahren um Verlust oder Diebstahl  vorzubeugen. Verantwortliche des Fuhrparks sollten regelmäßig die Transaktionen überwachen. So lassen sich frühzeitig Abweichungen durch Missbrauch erkennen und stoppen. Manche Anbieter bieten zudem die Möglichkeit ein Transaktionslimit pro Karte und Tag festzulegen.

So lässt sich der Schaden bei Missbrauch auf ein Minimum reduzieren. Sobald ein Verlust bekannt wird, kann man die Karte umgehend selber online sperren. Einige Karten können nur mit einer PIN Nummer genutzt werden. Dabei kann man zwischen einer Zufalls PIN, einer Wunsch PIN oder einer einheitlichen Unternehmens PIN wählen.

Tankstellennetz

An welcher Tankstelle man die Tankkarte nutzen kann, kommt immer darauf an, bei welchem Anbieter man die Tankkarte bestellt. Oftmals sind dies nicht nur eigene Tankstellen, sondern auch weitere Tankstellen im Verbund. Das vermutlich größte Tankstellennetz bietet die DKV Card mit über 11.000 Tankstellen in Deutschland und europaweit 54.000 Akzeptanzstellen.

Mit ihr kann bei Shell, JET, Total, Aral, Esso und vielen kleineren Tankstellen getankt werden. Auch Doppelkarten werden von anderen Anbietern angeboten, um ein möglichst großes Netz abzudecken.

Für welche Fahrzeuge kann man Tankkarten beziehen

Die großen Anbieter haben Ihre Tankkarten in Kategorien unterteilt. So kann man sich Tankkarten kann für Pkw`s und Kleintransporter, für Lkw`s und Busse und für kleine Unternehmen mit bis zu 5 Fahrzeugen oder bis zu 3000 Liter Kraftstoffbezug im Monat zulegen. Somit ist das Betanken jedes betrieblich genutzten Fahrzeuges möglich.