Silizium zur Stärkung der Gelenke

Erkrankungen der Knochen und Gelenke gehören heute wie Diabetes zu den Volkskrankheiten. In der Schulmedizin kennen die Ärzte viele Möglichkeiten, die Symptome von Gelenkerkrankungen zu bekämpfen. Wenn gar nichts mehr geht, werden die Gelenke ausgetauscht.

Das ist die eine Seite der Medaille. Besser ist, mehr Ursachenforschung zu betreiben. Wird die Ursache von Erkrankungen erfolgreich bekämpft, können den Menschen viel Schmerz und Leid erspart werden. Auch bei Erkrankungen der Gelenke ist der Prävention größere Aufmerksamkeit zu schenken. Veränderungen in der Ernährung und eine damit verbundene gesunde Lebensweise stärken das Immunsystem und stärken die Selbstheilungskräfte des Körpers. Dabei kommt Silizium eine besondere Bedeutung zu.

Forscher haben seine Anwendung bei unterschiedlichen Krankheiten getestet. Sie sind sich einig, dass viele Prozesse im menschlichen Körper ohne organisches Silizium nicht funktionieren. Insbesondere bei Menschen im Alter von 50 aufwärts kann die Gabe von zusätzlichem Silizium Wunder bewirken (Quelle: kieselerde24.com)

Die biologische Rolle von Silizium

Lange Zeit wurde es als wichtiges Spurenelement für den Organismus des Menschen angesehen. Inzwischen haben die Forscher bewiesen, dass Silizium wie Bor und Brom zu den sekundären Massenelementen gehört.

Obwohl Silizium für den menschlichen Organismus immer als Spurenelement angesehen wurde, konnte die Forschung jetzt beweisen, dass es zu den sekundären Massenelementen gehört. Der menschliche Organismus enthält etwa sieben Gramm davon. Das ist doppelt so viel wie Eisen. Silizium findet man überall im Körper. Im Blut, in den Knochen, den Muskeln, in der Leber, im Herzen und in den Nieren. Für den menschlichen Organismus ist Silizium wichtig. Es ist verantwortlich für die Spannkraft des Bindegewebes und für die Stabilisierung der Knochen. So entsteht auch Osteoporose, wenn dem Körper Silizium fehlt. Darüber hinaus ist es ein wichtiges Element für den Erhalt der Knorpel und Gelenke. Es trägt zur schnelleren Heilung von Knochenbrüchen bei.

Die Gelenke und Silizium

Den verschiedenen Gelenken im menschlichen Körper ist gemeinsam, dass sie aus elastin- oder kollagenhaltigem Bindegewebe bestehen. Bei der Synthese der Fasern ist Silizium unentbehrlich. Im Alter degenerieren sich die menschlichen Gelenke, was zu Arthrose, die in der Regel mit starken Schmerzen verbunden ist, führen kann. Durch die Gabe von organischem Silizium kann den Betroffenen geholfen werden. Einerseits lässt sich der Schmerz lindern und andererseits wird der abgenutzte Knorpel regeneriert.

Auch bei Arthritis, einer Entzündung der Gelenke, kann die Gabe von Silizium die Schmerzen lindern und entzündungshemmend wirken. Darüber hinaus kann Silizium-Gel unterstützend äußerlich auf der Haut aufgetragen werden, um Gelenkschmerzen zu lindern.