Mit wenig Geld verreisen

Manchmal scheint es, als sei das Reisen den Privilegierten vorbehalten. Wer mit wenig oder ganz ohne Geld eine längere Reise begeht, ist in der Regel ungebunden, abenteuerlustig und an Entbehrungen gewöhnt. Was ist aber mit all jenen, die einfach mal ein paar Tage ausspannen und dabei etwas Neues sehen und erleben wollen? Wir verraten unseren Lesern an dieser Stelle, wie man für wenig Geld in der Welt herum kommt.

Die Auswahl des Reiseziels

Wenn die Deutschen das Fernweh packt, dann denken sie häufig an exotische Orte auf der anderen Seite der Welt. Dabei gibt es Urlaubsregionen und einzigartige Naturparks auch in der unmittelbaren Umgebung. Mit dem Wohnmobil oder dem geschulterten Quechua-Zelt kann man die Schönheit der Natur am besten erleben. Doch wohin soll es gehen? Im Norden wartet Skandinavien auf Entdecker und neben Kanada ist Norwegen wohl das liebste Reiseziel aller Naturfreunde, die schroffen Felsen, dichten Wäldern und Wasserfällen etwas abgewinnen können. Kroatien bietet neben Traumstränden auch einige Nationalparks, in denen man Canyons und Seenplatten findet, die stufenweise über Wasserfälle miteinander verbunden sind. Braunbären und seltene Reptilien sind hier zu Hause und den Deutschen ist die Landschaft vor allem aus den klassischen Karl May Verfilmungen der 60er Jahre bekannt. Bei unseren direkten Nachbarn und innerhalb der eigenen Landesgrenzen gibt es eine ganze Menge zu entdecken: Die sächsische Schweiz, der Harz, der Rheinfall (Europas mächtigster Wasserfall), die Kreidefelsen auf Rügen, die dichten Mischwälder in Thüringen, die Alpen, das Erzgebirge, der Bayerische Wald, das Wattenmeer, der Nationalpark Berchtesgaden, der Schwarzwald und viele weitere Orte wollen erkundet werden.

Spartipps für unterwegs

Hier einige clevere Spartipps für den nächsten Urlaub:

  • Wasserflaschen müssen bei der Kontrolle am Flughafen leer sein, können aber auf vielen Flughäfen später einfach wieder befüllt werden.
  • Gesonderte Frühstücksangebote in Hotels oder Pensionen sind im Vergleich zu einem Einkauf im Supermarkt sehr teuer – wer auf seinem Zimmer mitgebrachte Speisen verzehrt, spart also eine ganze Menge.
  • Bei Übernachtungen spart, wer Couchsurfing betreibt.
  • Und günstige Pauschalangebote findet man am besten über Vergleichsportale im Internet.