Matratze mit integriertem Lattenrost

Matratze mit integriertem Lattenrost entspannt die Wirbelsäule

Schlaf ist für den menschlichen Körper von großer Bedeutung. Während der sechs bis acht Stunden Nachtruhe erholt sich der Organismus und tankt Kraft für den kommenden Tag. Verspannungen können sich lockern, Rücken und Bandscheiben regenerieren. Doch bei Reinhard Meyer aus Papenburg trat genau das Gegenteil ein. Wie er sich im Bett auch drehte und wendete, jede Nacht plagte ihn sein Rücken.

Taille und Becken unterstützen

Besuche bei Orthopäden brachten ihm keine Linderung. Bis er im Fernsehen von einer sogenannten Lattenrostmatratze hörte. “Ich hoffte darauf, dass dieses Schlafsystem meine Rückenprobleme dauerhaft lösen könnte. Schließlich wird dabei die Matratze individuell auf die Körpermerkmale und Bedürfnisse des Nutzers eingestellt”, erinnert sich Meyer, der im Internet unter www.laroma.de die pfiffige Erfindung bestellte. Entwickelt hat diese Matratze mit integriertem Lattenrost vor mehr als 20 Jahren Diplom-Ingenieur Gerhard Winter aus Schleswig. Er litt selbst unter starken Rückenschmerzen. “Ich bemerkte, dass meine Wirbelsäule auf meiner herkömmlichen Matratze in der Seitenlage immer eine Krümmung einnahm und meine Bandscheiben zwangsläufig einer Keilpressung ausgesetzt waren. Die leichteren Schultern sanken in die Matratze weniger stark ein als das schwerere Becken”, macht Gerhard Winter deutlich. Er kam auf die Idee, einen flexiblen Lattenrost körpernah in die Matratze einzubauen und auf zwei Holmen zu lagern. Zusätzlich unterstützen zwei Polster zwischen den Holmen Taille und Becken körpergerecht.

Individuell anfertigen

Dieser Aufbau ähnlich einem Katamaran ermöglicht eine bedarfsgerechte Absenkung der Schulterpartie und kann Taille und Becken orthopädisch richtig unterstützen. So liegt die Wirbelsäule gerade, die Muskulatur entspannt sich innerhalb kurzer Zeit und kann sich im Schlaf richtig erholen. “Dank dieser Matratze konnte ich nach 23 Jahren endlich wieder schmerzfrei ruhen und morgens richtig erholt aufstehen”, lobt Meyer. Die verwendeten Materialien besitzen das Zertifikat Öko-Tex Standard 100. Die Fertigung erfolgt in Handarbeit.