In welchen Situationen eignet sich eine Actioncam?

Actioncams sind sehr kleine Kameras, welche sich durch ihre Robustheit auszeichnen. - Foto: pixabay.com/Unsplash/CCO Actioncams sind sehr kleine Kameras, welche sich durch ihre Robustheit auszeichnen. - Foto: pixabay.com/Unsplash/CCO

Diese coolen Kameras sind derzeit überall – Actionscams. Doch was ist das Besondere an dieser Kamera und warum ersetzt sie herkömmliche Kameras? Welche Situationen mit einer Actioncam festgehalten werden können, wird hier erklärt.

Was ist eine Actioncam?

Actioncams sind sehr kleine Kameras, welche sich durch ihre Robustheit auszeichnen. Eine Actioncam lässt sich durch einen Gurt am Körper, an der Kleidung oder an vielen anderen Stellen befestigen. So kann sie bei sportlichen Aktivitäten aller Art benutzt werden und filmt aus der Perspektive des Sportlers. So kann zum Beispiel eine Radfahrt vom Helm aus gefilmt werden.

Was können Actioncams?

Eine Actioncam sollte solide sein und sich gut befestigen lassen, wofür es in der Regel passende Halterungen gibt. Sehr flexibel ist eine Halterung an einem Brustgurt. Es gibt aber auch Halterungen für Helme oder Sticks, um aus der Vogelperspektive zu filmen.

In der Regel liefern Actioncams Bilder und Filme in HD-Qualität, wobei beim Erstellen eines Filmes mindestens 30 Bilder pro Sekunde aufgezeichnet werden. Da Actioncams normalerweise wasserdicht sind, können sie auch bei Regen oder Schnee verwendet werden. Viele Modelle eignen sich sogar zum Filmen unter Wasser.

Actioncam – für jede Sportart geeignet

Besonders für das Ausüben von Outdoorsportarten sind Actioncams ideal. Sie können beispielsweise beim Snowboarden aus der Perspektive des Boarders aufzeichnen, so dass die gesamte Abfahrt später noch einmal in HD-Qualität nachverfolgt werden kann. Da die Actioncams große Knöpfe besitzen, können sie leicht auch mit Handschuhen bedient werden. Durch einfaches Einklicken sind sie in einer Halterung am Helm befestigt. Durch ihre lange Akkulaufzeit kann durchaus mehrere Stunden Filmmaterial aufgenommen werden.

Durch ihre Vorteile eignen sich Actioncams auch perfekt, um aufzuzeichnen, wenn eigentlich keine Zeit zum Filmen ist. Bei abenteuerlichen Klettertouren bleiben die Hände frei und ein spannender Film entsteht. Kletterer und Bergsteiger können sich so im Nachhinein die Tour noch einmal ansehen und Revue passieren lassen. Gerade Anfänger können so für künftige Klettertouren lernen oder sich die Filme erfahrenerer Kletterer ansehen.

Durch die Möglichkeit, beim Wassersport zu filmen, eignen sich Actioncams auch zum Festhalten von Bootstouren oder beim Kanufahren. Dabei entstehen meist eindrucksvolle Bilder in wunderschönen Landschaften, ohne dass die Kamera von Hand geführt werden muss oder die Gefahr besteht, dass sie durch Spritzwasser Schaden nimmt. Wasserfeste Modelle können sogar unter Wasser aufnehmen, was tolle Effekte ermöglicht.

Selbst zum Motocrossfahren und Bungeejumping werden Actioncams eingesetzt und ermöglichen es, selbst bei extremen Belastungen tolle Bilder zu erzeugen.

Mit einer Actioncam den ganzen Tag begleiten

Actioncams machen fast jeden Spaß mit – nicht nur Extremsportarten, sondern auch Tagestouren können damit toll festgehalten werden: Achterbahnfahrten oder Wandertouren werden in hochauflösender Qualität aufgezeichnet und können zuhause noch einmal nacherlebt werden.

Die Actioncam bietet auch eine gute Alternative zu herkömmlichen Kameras: Durch den weiten Blickwinkel der fest installierten Kamera wird ein besonderer Effekt erzeugt. Natürlich kann die Actioncam auch als „normale“ Handkamera benutzt werden und Schnappschüsse aufnehmen. Sie kann auf diese Weise andere Kameras ersetzen und bietet viele Möglichkeiten.

Gerade auf Reisen können so mit einer leichten und robusten Kamera tolle Erinnerungen geschaffen werden. Befestigt am Brustgurt kann die Kamera Erkundungstouren einfach begleiten, selbst wenn es einmal regnen sollte. Die hohe Bildqualität liefert auch schöne Portraits oder Landschaftsaufnahmen, so dass das Mitführen einer weiteren Kamera für die meisten Zwecke überflüssig wird. Durch die kleine Größe passt die Actioncam in jede Handtasche und überlebt auch einmal einen Sturz.

Und selbst für weniger abenteuerliche Situationen ist die Actioncam eine schöne Variante. Bei Ausflügen mit der Familie, beispielsweise in den Zoo, können wie gewohnt Fotos und Filme aufgenommen werden. Darüber hinaus können aber auch tolle Effekte erzielt werden, beispielsweise indem die Kamera einfach mal den Kindern überlassen oder am Kinderwagen befestigt wird. Die robuste Ausführung ist auch hier ein unschlagbarer Vorteil, denn unvorsichtige Kinderhände können kaum Schaden anrichten.