Hausmittel bei Magenschmerzen

Jeder hat bestimmt schon einmal Magenschmerzen gehabt. In der Apotheke gibt es natürlich zahlreiche Medikamente, um die Magenschmerzen zu lindern. Doch es muss nicht immer gleich ein Medikament herangezogen werden. Auch bei Magenschmerzen können einige Hausmittel sehr gut helfen. Durch solche einfachen Hausmittel kann man sich ganz gut und auch relativ schnell eine Linderung der Magenschmerzen verschaffen.

Magenschmerzen und die Ernährung

Die Ernährung spielt im Bereich der Bauchschmerzen eine doch recht große Rolle. Deshalb sollte man hier möglichst wenig Zucker zu sich nehmen. Auch auf fettige Lebensmittel und Getränke mit Kohlensäure sollte man bei Bauchschmerzen möglichst verzichten. Solange man die Bauchschmerzen hat, sollte man seine Portionen auch kleiner gestalten. Gerade bei Magenschmerzen sollte man versuchen, den Magen zu beruhigen. Hier sollte man daher auf leicht verdauliche Lebensmittel wie Nudeln oder auch Brot nicht verzichten. Denn bei diesen Lebensmitteln ist die Wirkung der Magensäure sehr viel geringer und dadurch wird der Magen ruhiger. Weitere Lebensmittel um den Magen zu beruhigen sind Zwieback, Gemüse, Obst und auch Reis. Hier wird der Magen nicht zu sehr belastet.

Ein weiteres gutes Hausmittel bei Magenschmerzen ist ein aus Kohl hergestellter Saft. Hier sollte man über den Tag verteilt ungefähr einen viertel Liter Kohl-Saft zu sich nehmen. Dieser Saft ist durch den Stoff Glutamin so gut für den eigenen Magen. Glutamin unterstützt hierbei die Blutzufuhr zum Magen und wirkt auch unterstützend bei der Wiederherstellung der Magenschleimhaut. Vor dem Schlafengehen kann auch ein Esslöffel Honig sehr beruhigend auf den Magen wirken. Auch hierdurch Magenschleimhaut sehr gut bei der Regeneration unterstützt.

Tee als Hausmittel bei Magenschmerzen

Auch Tee kann bei Bauschmerzen sehr gut eine Linderung herbeiführen. Hier im Besonderen ist der Ingwertee zu nennen. Roher Ingwer ist leider nicht ein so tolles Geschmackserlebnis und daher kann man dies ganz gut als Tee zu sich nehmen. Hierfür einfach zwei Teelöffel Ingwer klein raspeln und im heißen Wasser ungefähr zehn Minuten ziehen lassen. Schon nach einer Tasse Ingwertee wird man die Wirkung spüren und die Bauchschmerzen sind gelindert. Als weitere Alternative zum Ingwertee darf man den Pfefferminztee nicht vergessen. Vor allem bei Verdauungsstörungen ist dieser Tee sehr gut. Wer aber über Blähungen klagt und auch mal Darmkrämpfe hat, sollte in solchen Fällen auch mal Fencheltee versuchen.

Magenschmerzen mit Wärme entgegenwirken

Bei Magenschmerzen kann auch Wärme sehr gut Linderung verschaffen. Hier verrichtet die bekannte Wärmflasche einen sehr guten Dienst. Eine Wärmflasche ist gerade bei Bauchschmerzen sehr effektiv. Einfach bequem hinlegen und die Wärmflasche auf den Bauch legen. Durch die wohlige Wärme werden die Schmerzen sehr gut gelindert.

Dieser Artikel wurde bereits [wpp_count] mal gelesen.

[abx product=”17″]