Guarana: Wirkt die Frucht als Schlankmacher?

Guarana oft in Energy-Drinks

Die meisten kennen Guarana von Energy-Drinks. Für die Eingeborenen im Amazonasgebiet ist es seit jeher eine Art Wunderdroge. Doch wie sieht es mit der Wirkung als Schlankmacher aus? Unumstritten ist es, dass der Samen interessante Inhaltsstoffe enthält. Insbesondere der hohe Gehalt an Koffein, Gerb- und Ballaststoffen ist für die nachgewiesenen Wirkungen des Guaranas verantwortlich. Doch taugt die Amazonas-Frucht tatsächlich auch zum Abnehmen? Mit dieser Frage hat sich der folgende Beitrag auseinandergesetzt.

Guarana wirkt unterstützend beim Abnehmen

Durch Guarana wird das Hungergefühl gedämpft und das Entwässern gefördert. Wer Guarana bei Diäten verwenden möchte, sollte daher stets darauf achten, dass genug Flüssigkeit zu sich genommen wird. Guarana liefert Energie für den Tag und regt den Stoffwechsel an. Die enthaltenen Ballaststoffe helfen zudem beim Abnehmen. Aufgrund der Energiezufuhr sowie der daraus resultierenden Konzentrations- und Leistungssteigerung setzen auch Sportler sehr gern Guarana ein. Dies ist nicht schwer, denn die Rezepte sind sehr vielfältig und nahrhaft. Da der Geschmack der Frucht selber sehr bitter ist, wird sie nicht pur, sondern grundsätzlich mit anderen Nahrungsmitteln gemischt eingenommen. Aus dem Pulver, den zermahlenen Samen, kann Tee zubereitet werden. Hierfür wird ein halber bis ein Teelöffel des Pulvers mit kochendem Wasser übergossen und nach Bedarf mit Zucker oder Honig gesüßt. Guarana kann sich auch als Joghurtcreme oder als Müslizusatz gesundheitsfördernd einbringen.

In Maßen genießen

Bei vielen Menschen sind Guarana Produkte als anregende und verdauungsfördernde Mittel mittlerweile sehr beliebt. Doch Guarana sollte nicht übermäßig verzehrt werden, denn bei einer Überdosierung könnten Nebenwirkungen auftreten, beispielsweise eine erhöhte Reizbarkeit, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen. 20 Gramm täglich gelten als Überdosierung. Wer über einen langen Zeitraum viel Guarana einnimmt, dann drohen beim Absetzen des Mittels körperliche Entzugserscheinungen. Menschen mit chronischen Kopfschmerzen oder Bluthochdruck sowie Schwangeren und Stillenden ist von Guarana völlig abzuraten. In einer vernünftigen Dosierung jedoch kann die Frucht beim Abnehmen eine gute Unterstützung sein. Doch grundsätzlich gilt: In Maßen genießen. Fatburner online zu kaufen ist in der heutigen Zeit kein Problem mehr  und es gibt auch viele Produkte, welche wirklich beim Abnehmen unterstützen können.

Fazit – Keine Wunderwaffe gegen Übergewicht

Mittlerweile sind auf Guaranabasis Pulver- und Kapselprodukte* erhältlich, die nicht nur stimulierend, sondern ebenso beim Abnehmen unterstützend wirken sollen. Allerdings ist es mit dem Koffein allein keinesfalls getan. Aufgrund der aufputschenden Wirkung des Inhaltsstoffs werden der Stoffwechsel und das Herz angeregt, wodurch auch tatsächlich einige Kalorien verbrannt werden. Sie müssten jedoch übermäßige Mengen an Guarana verzehren, um damit wirklich einen “Schlankeffekt” zu spüren. Damit allerdings wären Nebenwirkungen wie Nervosität, Bluthochdruck und Muskelbeschwerden zu befürchten. Daher ist eine solche Diät auf keinen Fall empfehlenswert. Als Ersatz für eine kalorienarme Ernährung und ausreichend Bewegung kann Guarana nicht angesehen werden.