Bestattungen und Trauerhilfe – Teil 8.1 – Bestattungsarten – Almwiesenbestattung

Im nun schon achten Teil meiner Artikelserie “Bestattungen und Trauerhilfe” dreht sich alles um die Bestattungsarten. Weltweit gibt es viele verschiedene Bestattungsarten und darum werde ich diesen Teil in mehrere Unterteile verfassen und somit verschiedene Bestattungsarten einzeln vorstellen. Hier fange ich daher mit der Almwiesenbestattung an und werde nach und nach weitere Bestattungsarten vorstellen.

Die Almwiesenbestattung kurz vorgestellt

Es gibt sehr viel Bestattungsarten und daher werden auch in Deutschland alternative Bestattungsarten bei den Hinterbliebenen immer beliebter. Eine solche alternative Bestattungsart ist daher auch die sogenannte Almwiesenbestattung. Leider ist diese Art der Bestattung in Deutschland noch nicht erlaubt. Soweit ich dies nachverfolgen konnte, ist dies aber in der Schweiz möglich. Hierfür ist eine Feuerbestattung nötig und dann wird die Asche auf einer Almwiese verstreut oder auch beigesetzt. Die Trauerfeier kann hier auch direkt auf der Almwiese ausgerichtet werden, wenn die Hinterbliebenen dies wünschen. Hier ist aber die Hinterlegung von Grabschmuck meist nicht erlaubt.

Almwiesenbestattung und der Bestatter

Auch in Deutschland gibt es aber Bestattungsunternehmen, welche eine solche Almwiesenbestattung komplett organisieren. Der Bestatter regelt dabei dann erst mal alle Formalitäten am Sterbeort. Weiterhin wird der Verstorbene durch den Bestatter versorgt und für die Feuerbestattung vorbereitet. Diese alles kann schon in Deutschland erledigt werden. Danach geht die Urne per Post oder Kurier zu einem Bestatter in die Schweiz. Erst der Schweizer Bestatter wird dann alles Weitere veranlassen.

Almwiesenbestattung und die Grabpflege

Bei der Almwiesenbestattung wird immer die natürliche Erhaltung der Umgebung vorausgesetzt. Daher ist hier zwingend eine biologische Urne unbedingt Voraussetzung. Auf der Almwiese darf auch kein Grabstein gesetzt werden oder anderweitig Grabschmuck hinterlegt werden. Hier wird weiterhin nach der Almwiesenbestattung alles der Natur überlassen. Wer die Asche nur verstreuen möchte, kann dies an solchen Stellen gerne machen. Die Asche wird dabei an keiner festen Grabstelle in alle Himmelsrichtungen verstreut.

Almwiesenbestattung und weitere Alternativen

Die Almwiesenbestattung zählt man zu den sogenannten Naturbestattungen. Daher gibt es hier als Alternative auch die Seebestattung, die Felsbestattung oder auch die Baumbestattung. Diese und weitere Bestattungsarten werde ich in weiteren Artikeln ausführlich einzeln vorstellen.