“Selfstorage” – Die Alternative zum Keller

Über die Jahre hinweg sammelt sich doch ganz schön viel Hausrat an und meist werden die teils wertvollen Sachen dann im Keller gelagert. Doch oftmals ist der Keller schon voll oder es gibt überhaupt keinen Keller, wo man selber etwas lagern kann. Doch heute gibt es zum Glück für solche Fälle eine Lösung. Diese Lösung nennt sich ganz einfach “Selfstorage”. Dies stellt eine wirklich sehr gute Alternative zum allseits bekannten Keller als Lagerraum.

Gerade bei Neubauten wird oft auf einen Keller verzichtet

Ein Keller an sich ist schon eine tolle Sache. Doch je nach Alter des Hauses ist der Keller doch irgendwie unangenehm und je nach Ausstattung ist es auch nicht immer ratsam, hier etwas Wertvolles zu lagern. Auch bei Neubauten wird heute oft auf den Bau eines Kellers verzichtet. Ohne Keller weiß man aber oft nicht, wohin mit den vielen Sachen, welche sich über Jahre angehäuft haben. Somit muss man sich nun auf die Suche nach einer guten Alternative machen und kann sich z.B. geeignete und sichere Lagerräume mieten bei MyBox. In diesen “Selfstorage” lassen sich allerhand Sachen sicher lagern und man kann sich auch die passende Grundfläche suchen.

“Selfstorage” ist die Alternative zum Keller

Mittlerweile gibt es entsprechende Angebote in sehr vielen Städten und dies beschränkt sich heute nicht nur auf große Städte. Laut dem Verband Deutscher Selfstorage Unternehmen e.V. werden es immer mehr “Selfstorage”-Mieteinheiten werden. Ein weiterer großer Vorteil der “Selfstorage” ist es, dass man diese Art der Lagereinheiten auch in Wohngebieten finden kann und somit nicht erst irgendwo in einen Gewerbepark fahren muss. In Deutschland ist “Selfstorage” noch nicht allzu lange am Markt. Wenn man hier aber mal in die USA blickt, wird man sehr schnell erkennen, wie lange es diese Lagerart doch schon gibt. Ein “Selfstorage” bietet sich daher auch für Privatleute an, da dies eine sehr flexible Lagerlösung ist.

Weitere Vorteile von “Selfstorage”

Rund um die Uhr besuchen und Zutritt bekommen. Hier hat man also immer gesicherten Zutritt zu seinem Hausrat. Hierfür bekommt man einen einzigartigen Zugangscode und kann damit jederzeit seine Lagerbox aufsuchen. Weiterer Vorteil ist hier, dass die Temperatur im Lagerhaus nie unter den Taupunkt fällt und somit das eingelagerte Gut sehr gut vor Witterungseinflüssen geschützt ist. Auch die Kosten für ein “Selfstorage” sind zum Glück sehr günstig. Je länger die gewählte Mietdauer ist, umso günstiger wird dabei der Mietpreis. Somit ist “Selfstorage” eine wirklich sehr gute Alternative, um Möbel oder andere Sachen sicher zu lagern.