Kreativ in Szene gesetzt

Frankfurts Architektur und ihre Inszenierung als Lichtkunstwerk sind ein Genuss

Egal, ob vom Wasser, vom Boden oder von der Luft aus: Wer sich Frankfurt nähert, den begrüßt schon von weitem die berühmte Skyline der Metropole. Viele der bekannten Türme wurden von weltberühmten Architekten entworfen.

Herausragende Architektur kunstvoll illuminiert

Herausragend im doppelten Sinne ist beispielsweise der fast 260 Meter hohe, von Sir Norman Foster gestaltete Commerzbank-Turm. Er ist das zweithöchste Bürogebäude Europas. In die Fassade eingelassen sind riesige Glasflächen, hinter denen sich Gärten mit unterschiedlichen Klimazonen befinden. Andere besonders interessante Hochhäuser sind der Messeturm von Helmut Jahn, der erdbebensichere Japan-Tower oder der grün schimmernde Westhafen-Tower am Main. Architektonisch spannende Bauwerke reihen sich auch entlang des gesamten Museumsufers. Dazu zählen insbesondere das Museum für Angewandte Kunst und das Museum für Kommunikation. Das Städel Museum hat seine Ausstellungsfläche durch eine unterirdische Halle erweitert, die sich von außen als gewölbter grüner Hügel mit Oberlichtern zu erkennen gibt.

Im Zweijahresrhythmus werden viele Baukunstwerke in Frankfurt und der Region ganz besonders inszeniert. Die “Luminale” ist ein internationales Festival der Licht-Kultur, das vom 30. März bis zum 4. April 2014 stattfindet. Während des Festivals sind an öffentlichen und privaten Gebäuden sowie an markanten Plätzen Lichtkunstwerke zu sehen. Zehntausende von Frankfurtern und ihren Gästen werden sich auf den Weg machen, um die Lichtinstallationen zu bewundern.

Tausende Teelichter im Rosengarten

Doch es sind nicht nur Gebäude, die in der Main-Metropole im Lichterglanz erstrahlen. Auch die Königin der Blume – die Rose – präsentiert sich im Schein vielfältiger Illumination, wenn vom 6. bis zum 9. Juni 2014 im Frankfurter Palmengarten das Rosen-und Lichterfest gefeiert wird. Über 12.000 edle Blütenköpfe verströmen dann im prächtigen Rosengarten süße Düfte. Besonderes Highlight ist das Lichterfest am 7. Juni mit Bildern aus Tausenden von Teelichtern und einem krönenden Feuerwerk zum Abschluss. Zusätzliche Führungen, Vorträge, Aktionen für Kinder und Konzerte umrahmen das Programm.