Welche Geräte gehören in jede Küche und erleichtern die Zubereitung der Lieblingsspeisen? - Foto: pixabay.com/midascode/CCO

Diese Geräte gehören in jede Küche

Eine Küche ist einer der Bereiche, auf den niemand verzichten kann. In jedem Haus, in jeder Wohnung befindet sich eine Küche. Aber dennoch unterscheiden sich die kulinarischen Oasen deutlich voneinander. Doch welche Geräte gehören in jede Küche und erleichtern die Zubereitung der Lieblingsspeisen? Wir verraten es.

Die Küche ist ein Ort des Austauschs

Für die meisten Menschen ist die Küche eine der wichtigsten Räumlichkeiten überhaupt. Hier wird nicht nur gegessen und gekocht. In der Küche verbringen Menschen viel Zeit miteinander, um die Gesellschaft zu genießen und sich über aktuelle Geschehnisse auszutauschen. Dabei darf, insbesondere in den Morgenstunden, der Kaffee nicht fehlen. Ein Kaffeevollautomat oder die klassische Kaffeemaschine sind wichtige Utensilien für viele deutsche Haushalte.

Heutzutage legen die meisten Küchenbesitzer Wert darauf, dass die Kaffeemaschinen das Wasser auf unterschiedliche Temperaturen erhitzen und Bohnen in verschiedenen Konsistenzen zubereitet werden können. Ein wichtiges Thema ist der Milchaufschäumer, der häufig über den Preis entscheidet.

Welcher Herd darf es sein?

Der typische Gas- oder Elektroherd verschwindet immer öfter aus Deutschlands Küchen. Dieses Gerät wird zusehends durch moderne Kochfelder ersetzt, die individuell in vorhandene Küchenarbeitsplatten eingebaut werden. Das Besondere an diesen Kochfeldern ist deren variabler Verwendungsspielraum, der vom Miniformat bis hin zur XL-Ausführung reicht.

Einige dieser Kochfelder verfügen über einen integrierten Backofen, andere nicht. Bei der Wahl des Backofens ist offensichtlich, dass sich die all die Menschen für Luxusvarianten entscheiden, die sich den erhöhten Komfort leisten können. Wer sich mit Um- und Heißluftfunktionen sowie Ober- und Unterhitze nicht zufrieden gibt, lässt sich Zusatzfeatures gern etwas kosten. Backöfen mit Grillfunktionen, Pizza- und Dampfgarsystemen oder Brotbackstufen liegen voll im Trend. Noch exklusiver sind Backöfen mit einer Funktion zum Vakuumkochen. Dieses Feature ermöglicht es, vakuumverpackte Nahrungsmittel bei niedrigen Temperaturen in Wasserbädern zuzubereiten.

Unerlässlich, preiswert und praktisch: die Mikrowelle

Auch die Mikrowelle steht in deutschen Küchen nach wie vor hoch im Kurs. Dieses Gerät ist der ideale Automat, um kleine Speisen oder Essensreste in Sekundenschnelle zuzubereiten. Im Vergleich zu Kochtöpfen oder Backöfen ist die Mikrowelle eine energiefreundliche Alternative zur Zubereitung kleinerer Portionen. Ihr Vorteil: wie Testseiten wie www.mikrowelletest24.com beweisen, gart die Mikrowelle Lebensmittel besonders schonend und erhitzt Speisen binnen kurzer Zeit.

Geschirrspüler leisten wichtige Dienste

Unerlässlich sind in Deutschlands Küchen aber auch Geschirrspüler. Auf diese praktischen Helfer möchte heutzutage kaum noch jemand verzichten. Das Prinzip ist spielend leicht. Tür auf, Geschirr rein, Geschirrspüler anstellen und das saubere Geschirr wieder entnehmen. So einfach kann Küchenarbeit sein. Der klassische Geschirrspüler deckt ein Volumen für 12 bis 14 Maßgedecke ab. Diese Geräte sind zumeist 60 Zentimeter breit.

Für Singlehaushalte sind kleinere Geschirrspülmaschinen mit einer Breite von 45 Zentimetern zumeist völlig ausreichend. Markenhersteller wie Siemens, Bosch oder Bauknecht locken mit qualitativ hochwertigen Geräten. Allerdings unterscheiden sich die Qualitätsmerkmale dieser Anbieter nur minimal voneinander. Bei der Wahl dieser Küchengeräte entscheidet zumeist das finanzielle Budget.

Immerhin ist der Geschirrspüler eines der Herzstücke einer jeden Küche. Werden all diese Gerätschaften in einer Küche vereint, steht der Zubereitung von Speisen und Getränken sowie der Reinigung des Geschirrs nichts mehr im Wege.