Die Vor- und Nachteile von Ganzjahresreifen

Sommerreifen fährt man im Sommer und Winterreifen im Winter, das ist eine weitverbreitete Annahme in Deutschland. Doch können auch Ganzjahresreifen da mithalten oder wird das Fahren mit Allwetterreifen durch die Winterreifenpflicht in Deutschland unmöglich?

Bei Sonne, Regen und Schnee – das Allroundtalent Ganzjahresreifen

Man sollte sich von dem Namen Winterreifenpflicht nicht verunsichern lassen. Ganzjahresreifen können die Kriterien für diese gesetzliche Vorschrift, die 2010 Einzug in das Straßenverkehrsgesetz gehalten hat, ebenfalls erfüllen. Der genaue Gesetzestext des § 2 Absatz 3a mit dem Titel “Staßenbenutzung durch Fahrzeuge” schreibt keine genaue Definition von Winterreifen vor. Einzig der Hinweis auf das nötige M+S Zeichen nimmt die Autofahrer in die Pflicht. Die beiden Buchstaben stehen für Schnee und Matsch. Dieses Zeichen sollte eigentlich nur dann Bestandteil des Reifensiegels sein, wenn die Pneus auf glatten und rutschigen Fahrbahnen mehr Grip haben als der durchschnittliche Sommerreifen. Aber es ist nicht geschützt und nur Tests können beweisen, dass diese Eigenschaften auch wirklich auf die Reifen zutreffen. Deshalb sollte man lieber auf bewährte und vertrauenswürdige Marken für Allwetterreifen wie die von Tirendo setzen. Diese schneiden auch in den Tests im Allgemeinen weitaus besser ab, als die No-Name-Produkte der Konkurrenz. Mit einem guten Reifen kann man das ganze Jahr über fahren und braucht ihn nicht mit dem Wechsel der Jahreszeiten auszutauschen.

Bei erschwerten Bedingungen können Winterreifen besser sein

Die Wahl des richtigen Reifens sollte auch von den Gegebenheiten der alltäglichen befahrenen Umgebung abhängen. Wenn im eigenen Wohngebiet in den Wintermonaten meist immer tiefer Schnee liegt, sollte man für die eigene und die Sicherheit der anderen Insassen lieber Winterreifen aufziehen. Wenn man als Vielfahrer gilt, wird man ebenfalls mehr Freude an einer Kombination aus Sommer- und Winterreifen haben.

Vor der Fahrt ins Ausland die Profiltiefe prüfen

Im Ausland herrschen teilweise strengere Richtlinien bei der Winterreifenpflicht. Einige Verordnungen schreiben zum Beispiel eine Profiltiefe von 4mm vor. Diese sollte also vor Fahrtantritt in den nächsten Winterurlaub einmal überprüft werden. In dem Artikel “Ohne Winterreifen geht in vielen europäischen Ländern nichts” kann man weitere Informationen zu dem Bestimmungen für die Autofahrt im Ausland finden.