BMW 4er Gran Coupé – Zwei Welten auf vier Rädern

Das neue Premium-Mittelklasse-Modell mixt Dynamik mit Pragmatik

Bis vor einiger Zeit standen die meisten Autokäufer vor einem Zwiespalt. Auf der einen Seite lockte die Ästhetik eines Coupés. Auf der anderen Seite sprach die pragmatische Stimme in Inneren: Schön sind sie schon, aber echt praktisch sind sie nicht. Diese Zweiteilung gehört seit der Einführung der viertürigen Coupés der Vergangenheit an. Und ab sofort steht der BMW 4er Gran Coupé im Rampenlicht dieser Mittelklasse-Spielart.

Und es lässt sich nicht leugnen: Das dritte Modell der neuen BMW 4er Baureihe zeigt Charakter. Die lange Motorhabe schiebt sich dominant vor der nach hinten verlagerten Fahrgastzelle nach vorne. Die Formführung der dynamischen Linien weist klar in Richtung: Ich bin sportlich. Die beiden zusätzlichen Türen fügen sich nahtlos in das Design ein. Dass das neue Modell dieselben Maße hat wie das zweitürige Coupé aus dem bayerischen Haus, jedoch gleichzeitig mit einem um 35 Liter auf 480 Liter Volumen gestiegenen Kofferraum daher fährt, steigert seine Attraktivität noch.

Auch antriebstechnisch lässt das Premium-Coupé wenig Wünsche offen. Fünf Motoren stehen für die Markteinführung zur Wahl. Der Kraftprotz unter ihnen ist der Reihen-Sechszylinder-Benziner im Modell 435i mit 225 kW/306 PS, einem durchschnittlichen Verbrauch von 8,1 Litern pro 100 Kilometern und einer CO2-Emission von 189 g/km. Die Varianten 428i und 420i werden mit zwei 2,0-Liter Vierzylinder-Benzinmotoren vorwärts bewegt. Ihre Leistung beträgt 180 kW/245 PS beziehungsweise 135 kW/184 PS (Verbrauch: 6,6/ 6,4 Liter pro 100 km, CO2-Ausstoß 154/149 g/km). Diesel-Liebhaber haben die Wahl zwischen dem Modell 420d Gran Coupé mit 135 kW/184 PS und dem 418d Gran Coupé mit 105 kW/143 PS. In diesen Fällen beträgt der Verbrauch zwischen 4,5 und 4,9 Liter pro 100 Kilometer und die CO2-Emissionen 124 bzw. 119 g/km.

Die Preise beginnen bei den Benzin-Varianten der 4er Gran Coupés in der Serienausstattung beim Modell 420i mit 35.750 Euro und enden bei 49.950 Euro für das 6-Zylinder-Modell des 435i, ausgestattet mit einem 8-Gang-Steptronic Getriebe. Der günstigste Dieselantrieb ist für 37.000 Euro erhältlich, die teuerste Serienausstattung für 43.850 Euro.

[embedplusvideo height=”376″ width=”620″ editlink=”http://bit.ly/1gtNejS” standard=”http://www.youtube.com/v/iV3CvPA8o44?fs=1&vq=hd720″ vars=”ytid=iV3CvPA8o44&width=620&height=376&start=&stop=&rs=w&hd=1&autoplay=0&react=0&chapters=&notes=&emb=0″ id=”ep3758″ /]