Ameisen im Haus muss nicht sein

Ameisen ohne Chemie bekämpfen

Wenn draußen die Sonne scheint und es schön warm ist, lässt man gerade bei einem eigenen Wohnhaus gerne mal länger Fenster und Türen offen. So kann man auch im Inneren etwas die frische Luft genießen. Wenn schon einmal alles offen ist, können hier leider auch Ameisen leicht ins Haus kommen. Ameisen sind immer auf der Suche nach Nahrung um die eigenen Reserven aufzufüllen. Daher findet man in solch einem Fall die Ameisen oft in der Küche oder auch in der Speisekammer. In der Natur sind Ameisen ja wirklich sehr nützlich, aber zu Hause in den eigenen vier Wänden sieht das ganz schon wieder anders aus. Aber man muss keine Panik davor haben, denn mit einfachen Mitteln wie zum Beispiel Kreide kann man Ameisen im Haus wirkungsvoll vermeiden. Auch wenn die Ameisen schon im Haus sein sollten, braucht man keine Angst zu haben. Wir geben einige Tipps, wie man die Ameisen schnell wieder los werden kann in diesem Artikel. Draußen in der Natur sind Ameisen überaus nützlich. Diese lockern hier durch den Bau der ganzen unterirdischen Gänge den Boden auf und fördern dadurch sehr effektiv das Wachstum der Pflanzen. Da Ameisen ja auch einiges an Nahrungsmitteln und anderen Sachen sammeln, bringen diese hier sehr viel Biomasse in den Boden als Dünger ein und tragen damit zu einer optimalen Versorgung der Pflanzen bei.

Ameisen im Haus angekommen

Leider kann es schnell passieren, dass die Ameisen einen Weg ins eigene Haus gefunden haben und überall rumkriechen. Für die Bewohner ist dies überaus lästig und kann auch zu einigen Schäden führen. Die Ameisen suchen hier ganz bestimmt nach zucker- und eiweißhaltigen Lebensmitteln um diese bei sich selber einlagern zu können. Ameisen können daher schädlich sein, da diese kleinen Tiere viele keime mitbringen von draußen und diese auch auf den Menschen übertragen können. Wenn man also Lebensmittel im Haus findet, wo die Ameisen schon dran sind, sollten die betreffenden Lebensmittel auf jeden Fall direkt entsorgt werden.

In Deutschland meist ungefährliche Ameisen

Leider können Ameisen auch beißen oder sogar stechen. Zum Glück sind die Ameisen ist Deutschland meist relativ ungefährlich und die Haut ist meist nur an der betroffenen Stelle etwas gereizt. Ameisen sondern beim Stechen oder beißen ein Sekret ab, welche die Hautreizung hervorruft. Gerade in Deutschland kann dadurch also nicht so viel schlimmes dadurch passieren. Wer allerdings Allergiker ist, sollte trotzdem gerade hier etwas auf sich aufpassen.

Wo kommen die Ameisen eigentlich her?

Die Nester von Ameisen sind in der Regel irgendwo draußen in der freien Natur. Ameisen sind ständig auf der Suche nach Nahrungsmittel und nutze dafür die kleinsten Lücken, um ins Haus zu kommen. Dafür kann schon eine undichte Tür ausreichen und schon kann sich schnell eine “Ameisenstraße” bilden. Damit alle Kameraden auch den Weg finden, wird der Weg mit einem Duftstoff markiert. Je mehr beute die Ameisen machen können umso größer wird deren Anzahl der Ameisen. Mehr Ameisen markieren dann den Weg und dies lockt dann noch mehr Ameisen an. Das ist ein kleiner Teufelskreis.