Wie hängen Zahngesundheit und Psyche zusammen?

Zahnprobleme können zu psychischen Problemen wie Ängsten und Selbstzweifeln führen. - Foto: pixabay.com/Giuliamar/CCO
Zahnprobleme können zu psychischen Problemen wie Ängsten und Selbstzweifeln führen. - Foto: pixabay.com/Giuliamar/CCO

Zahnprobleme können zu psychischen Problemen wie Ängsten und Selbstzweifeln führen. Dabei werden die Gefühle von Mitleid und Mitgefühl zwar als höflich angesehen, und doch möchte niemand, dass ihm diese entgegengebracht werden. Wird einem Mitleid entgegengebracht, befindet man sich in einer unangenehmen, einer bemitleidenswerten Lage. Es gibt Menschen, die unverschuldet in eine solche missliche Lage geraten und es gibt diejenigen, die ihre Lage selbst verschuldet haben. Als zwiespältig erweist sich der Makel eines ästhetisch und gesundheitlich bedenklichen, fehlerhaften Gebisses.

Kaum Verständnis bei Zahnproblemen

Die Ursachen eines fehlerhaften, ungesunden Gebisses müssen nicht immer durch das Verhalten des Betroffenen verschuldet sein. Auch eine Krankheit oder ein Unfall können dazu geführt haben. In diesem Sinne muss auch eine Angst vor dem Zahnarzt als Krankheit angesehen werden, da der Betroffene diese Angst nicht selbst verschuldet hat. Dennoch ist es gemeinhin Konsens, dass ein fehlerhaftes Gebiss relativ leicht behoben werden kann, was dazu führt, dass den von diesem Makel betroffenen Menschen zumeist kein Verständnis entgegengebracht wird. Häufig wird ihnen mit Ablehnung begegnet, da sie schließlich vermeintlich leicht dafür sorgen könnten, den Makel zu beheben. Für Kinder und ältere Menschen gilt dies selbstverständlich nicht, da Zahnlücken sowohl im Kindesalter als auch im höheren Alter der Normalität angehören.

Bei Jugendlichen und Erwachsenen im mittleren Lebensalter ist dieser Umstand jedoch nicht gegeben. Hier stellt ein fehlerhaftes Gebiss einen klaren Makel dar, der mit den heutigen zahnmedizinischen Möglichkeiten relativ leicht und problemlos zu beheben wäre.

Ein Kreislauf aus Zahnschmerzen, Ängsten und Zweifeln

Über den rein ästhetischen Aspekt hinaus gilt es zu bedenken, dass beispielsweise Karies auch zu weitreichenden gesundheitlichen Folgen führen kann. Da sich in der Mundhöhle in diesem Fall außerordentlich viele Bakterien aufhalten und sich rege vermehren, geht von dieser Erkrankung eine permanente Gesundheitsgefahr für den Rest des Körpers aus. Zudem stellen auch die Zahnschmerzen an sich schon ein großes Problem für die betroffene Person dar. Die Zahnschmerzen sind zum Teil derart belastend, dass sie die Lebensführung der Betroffenen einschränken.

Auch auf das psychische Wohlbefinden können sich fehlerhafte oder “schlechte” Zähne auswirken. Die Zähne lassen sich im Alltag nur schlecht verstecken und doch versuchen viele Betroffenen, möglichst selten oder nie ihre Zähne zu zeigen, da sie diese auch selbst als Makel ansehen. Hierdurch können sie in einen Kreislauf von Selbstzweifeln und Ängsten geraten, der das Selbstvertrauen erheblich schwächt. Dies führt nicht selten zu einer sozialen Isolation, da die Personen aufgrund ihres Makels und der daraus folgenden Ängste und Selbstzweifel menschlichen Kontakt größtenteils vermeiden. In diesem Falle kann eine psychologische Beratung unterstützend wichtig sein. Jedoch lässt sich dieser Kreislauf endgültig nur durch das Beheben des “Makels”, also durch die Korrektur der Zähne, beheben. Diese Korrektur gibt den Betroffenen ihr Selbstwertgefühl zurück und führt zu dem befreiten Gefühl, wieder ohne Angst und Zweifel am öffentlichen Leben teilnehmen zu können.

Die moderne Zahnmedizin entkräftet Ängste vor einer Behandlung

Der modernen Zahnmedizin steht eine Reihe an verschiedenen technischen Möglichkeiten zur Verfügung. Die technischen Möglichkeiten heutzutage sind sehr groß, was sich zum Beispiel auch hier zeigt, einem Online Shop für die komplette Einrichtung von Zahnarztpraxen und zahntechnischen Laboren. Auch die Zahnarztphobie, die Angst vor dem Zahnarzt, ist in der heutigen Zeit unbegründet. Mit der modernen Dentaltechnik stehen Methoden zur Verfügung, die mittlerweile eine absolut schmerzfreie Behandlung ermöglichen. Bei schwerwiegenderen Eingriffen ist zudem die Möglichkeit einer Anästhesie gegeben. Die Behandlung und Korrektur des fehlerhaften oder kranken Gebisses durch einen Zahnarzt stellt die beste Möglichkeit dar, dem Kreislauf aus Selbstzweifeln und Ängsten zu entkommen und wieder selbstbewusst und glücklich leben zu können.