Umgang mit Fleisch, Obst und Gemüse

Im Umgang mit Fleisch, Obst und Gemüse sollte man auf Hygiene achten

Hygiene und Sauberkeit im Kühlschrank sollte von jedem Menschen sehr ernst genommen werden. Gerade in Wohngemeinschaften gibt es oft unterschiedliche Ansichten zum Thema Hygiene und Sauberkeit. Da liegt dann öfters mal abgelaufenes Fleisch im Kühlschrank oder es wird auch öfters mal Obst oder Gemüse im Kühlschrank vergessen. Daher kann es gerade in einer Wohngemeinschaft schnell zu unnötigen Diskussionen kommen. Das muss aber nicht sein! Denn mit einigen wenigen Regeln kann man die Frische und Hygiene im Kühlschrank bewahren.

Hygiene im Kühlschrank

  1. Alte und verdorbene Lebensmittel entsorgen
  2. Ausgelaufenes einfach mal wegwischen
  3. Kühlschrank einmal im Monat reinigen

Nur wenn ein Kühlschrank sauber ist, kann man Fleisch, Wurst, Obst und Gemüse ordentlich und gut gekühlt im Kühlschrank lagern. Nur so wird auch die Qualität der Lebensmittel nicht negativ beeinflusst. Doch wer Qualität möchte, sollte zusätzlich schon beim Einkauf der Lebensmittel darauf achten. Heute gibt es Prüfzeichen wie das “blaue QS-Prüfzeichen”, damit man ein klares Signal für kontrollierte Ware vom Landwirt bis zur Ladentheke bekommt.  Solche Prüfzeichen findet man ganz leicht beim Einkauf auf den Verpackungen von Fleisch, frischem Obst und auch Gemüse.

Kühlkette auf keinen Fall unterbrechen

Zu Hause in den eigenen vier Wänden ist jeder für sich selber eine Art Qualitätsmanager. Damit dies auch ordentlich funktioniert, kann gerade hier ein Putzplan helfen. So wissen alle Mitbewohner, wer, wann etwas zu tun hat und jeder ist einmal mit der Reinigung dran. Bei einer Reinigung des Kühlschrankes muss man nicht in jedem Fall den Stromstecker ziehen. Hier einfach den Kühlschrank mal kurz ausräumen. Wenn man Fleisch oder Wurst im Kühlschrank hat, hier während der Reinigung die empfindlichen Lebensmittel in einer Kühlbox zwischenlagern. Denn man sollte auch bei der Reinigung des Kühlschrankes nie die Kühlkette unterbrechen.

Zum leichteren Reinigen kann man die Ablageplatten im Kühlschrank einfach herausnehmen und mit etwas warmem Spülwasser reinigen. Hier muss man aber auf das richtige Reinigungsmittel achten. Wer Geld sparen und die Umwelt schonen möchte, nimmt hier einfach etwas Essigwasser zum Reinigen. Dafür einfach etwas Essig in warmes Wasser geben und den Kühlschrank innen, mit einem neuen Putzlappen gründlich abwischen. Das Essig wirkt hier desinfizierend und es werden auch unangenehme Gerüche ganz leicht entfernt.  Jetzt das Ganze nur noch mit einem sauberen Tuch trocken reiben.

Tipp: Müffelt der Kühlschrank dann immer noch, am besten eine Schüssel mit Kaffeesatz oder Zitronensaft hineinstellen – das neutralisiert effektiv.

Wer weiter Informationen zum QS-Prüfzeichen möchte, kann diese unter www.qs-live.de, der Website der EU-geförderten Kampagne “QS-live. Initiative Qualitätssicherung” finden.