Tintenstrahldrucker oder Laserdrucker – was ist besser?

Vor- und Nachteile Tintenstrahldrucker/Laserdrucker

Steht ein Neukauf eines Druckers an, stellt sich als erstes die Frage, ob es sich um einen Tintenstrahldrucker oder einen Laserdrucker handeln soll. Diese Entscheidung ist abhängig von den Bedürfnissen des Kunden. Was sollte der Drucker alles können? Der Markt bietet viele verschiedene Produktvarianten auf beiden Seiten. Um einen Überblick zu bekommen und zu einer für sich passenden Entscheidung zu gelangen, ist ein Produktvergleich heutzutage Mittel der Wahl.

Vor- und Nachteile Tintenstrahldrucker/Laserdrucker

Tintenstrahldrucker bezeichnet man auch als sogenannte Maxidrucker, da sie über Zusatzfunktionen verfügen. Beim Kauf des Druckers ist darauf zu achten, dass die Preise der Tintenpatronen möglichst günstig sind, da dieser Faktor besonders für die Folgekosten relevant ist. Sehr gute Tintenstrahldrucker bieten generell faire Druckkosten. Nebenbei ermöglichen sie einen randlosen Druck, können netzwerkfähig sein, besitzen unter Umständen eine Duplexeinheit oder weisen einen hohen internen Speicher auf. Außerdem bieten sie oft CD – DVD Druck. Aber der Preis ist nicht alles. Auch eine sehr gute Druckqualität ist wichtig. Dies ist insbesondere mit einer hohen Auflösung verbunden. Und so ist beim Neukauf eines Tintenstrahldrucker/Laserdrucker ein sauberer, hochwertiger, pixelfreier Ausdruck ebenso von Bedeutung wie die Druckgeschwindigkeit. Ein zügiger Ausdruck im Schwarz-Weiß Modus oder Farbe, wie auch bei Texten oder Bildern muss gewährleistet sein. Zu dem sollte der Tintenstrahldrucker über genügend Anschlussmöglichkeiten verfügen wie zum Beispiel für ein bestehendes Netzwerk.

Laserdrucker hingegen sind mit Toner ausgestattet. Beim Drucker kaufen sollten die eingesetzten Toner nicht zu teuer sein und eine hohe Lebensdauer aufweisen. Laserdrucker überzeugen durch sehr gute Druckqualität (mehr dazu siehe hier: http://www.computerbild.de/artikel/cb-Ratgeber-Kurse-Wissen-Alles-ueber-Farblaserdrucker-1051704.html), hohe Geschwindigkeit und eine sichere Technik. Diese stellt eine einwandfreie Kommunikation zwischen dem Laserdrucker und dem Computer sicher. Deshalb sollte das Gerät auch direkt beginnen, sobald der Druckauftrag gestartet wurde. Auch beim Laserdrucker ist die Speichergröße von Bedeutung. Des Weiteren sollte das Display klar lesbar sein. Beim Drucker kaufen sollte der Preis des Gerätes in einer gesunden Relation zu den Leistungsmerkmalen und dem Verwendungszweck stehen.

Geht es an das Drucker kaufen haben Druckqualität und günstig Drucken hohe Priorität. Um Folgekosten niedrig zu halten, gibt es die Möglichkeit, ein Ersparnis beim Kauf des Druckerzubehörs zu schaffen. Statt der Originaltintenpatronen kann der Kunde sich auch mit sogenannten Rebuilt und Refill Toner Druckerpatronen. Inzwischen gibt es auch hier sehr gute Produkte.

Infovideo von PCWELT

[embedplusvideo height=”376″ width=”620″ editlink=”http://bit.ly/1lSNHlt” standard=”http://www.youtube.com/v/AP6ed0YcGLE?fs=1&vq=hd720″ vars=”ytid=AP6ed0YcGLE&width=620&height=376&start=&stop=&rs=w&hd=1&autoplay=0&react=0&chapters=&notes=&emb=0″ id=”ep1280″ /]

So finden Sie den idealen Drucker

Wichtig aber ist, das letztendlich die Druckqualität nicht darunter leidet. Ein Laserdrucker schneidet bei Grafiken und Texten wesentlich besser ab. So sind die Zeichenränder bei dieser Art zu drucken schärfer. Doch im Gegensatz dazu liegt der Tintenstrahldrucker beim Fotodruck vorne. Die feinen Unterschiede fallen dem Betrachter kaum auf, doch der Geldbeutel lässt sich nicht so einfach irritieren. Der Laserdrucker erreicht seine hohe Druckqualität auch auf normalem Papier. Beim Tintendrucker kommt man hingegen nur mit teurem Spezialpapier zu sehr guten Ergebnissen. So kann als Fazit hier festgestellt werden, dass, wenn das reine Ziel nur „günstig drucken“ lautet, ein Laserdrucker die richtige Wahl ist.

Vergleichsportale und Druckertests (wie hier: http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-PC-Hardware-Multifunktionsdrucker-Test-Multifunktionsgeraete-2876331.html) helfen bei der Entscheidung. Diese präsentieren anhand von Kriterien einen Testsieger. Der Kunde muss letztendlich entscheiden, wo seine Präferenzen liegen. Druckqualität und Druckgeschwindigkeit gehören für viele Käufer zu den wichtigsten Kriterien. Den ausschlaggebenden Impuls für die Entscheidung, welches Gerät es nun sein soll, liegt oftmals bei der Netzwerkfähigkeit des Gerätes.