Tipps für Gastgeber – So wird es ein gelungener Abend

Wenn sich gute Freunde oder Bekannte zum abendlichen Besuch ankündigen, sollte die Vorbereitung für die Gastgeber nicht in Stress ausarten. Wer einige Tipps beherzigt, wird seine Gäste nach allen Regeln der Kunst großzügig verwöhnen – und kann den Abend dennoch ganz entspannt genießen:

Keine komplizierten Gerichte

Freunden und Bekannten kredenzt man am besten Gerichte, die man schon kennt. Denn nichts ist für Gäste nerviger und langweiliger als ein Gastgeber, der in der Küche endlos mit der Zubereitung komplizierter Menüs beschäftigt ist. Deshalb sollte man sich für einfache, aber leckere Gerichte entscheiden, die schnell zuzubereiten sind, bei denen man den Zeit- und Arbeitsaufwand gut einschätzen kann – und die trotzdem großzügig wirken.

Die Gäste überraschen

Zum Aperitif muss es nicht immer Sekt sein. Mit der gekonnten Kombination von Whisky und kleinen Tapas zur Vorspeise können Gastgeber auch erfahrene Genießer begeistern. Tipp: Ein kleines Tasting lockert die Atmosphäre und sorgt gleichzeitig für Gesprächsstoff. Besonders geeignet als “Eisbrecher” für Besucher, die sich untereinander nicht kennen. Beim schottischen Single Malt “Cardhu 12” beispielsweise können Gäste Aromen von reifen Früchten, Vanille und Honig entdecken. Für Neulinge: Wasser fördert bei Whisky die Geschmacksentfaltung. Vor allem bei der Verkostung eines neuen Malts empfiehlt sich eine kleine Menge stilles Wasser im Glas. So können Gaumen und Zunge die verschiedenen Aromen langsam erkunden.

Die richtige Small-Talk-Strategie

Ein Small Talk unter den Gästen kommt schnell in Gang, wenn man ein aktuelles Thema in den Raum wirft. Dafür bieten sich beispielsweise das Wetter, das aktuelle Sportgeschehen, lokale Ereignisse oder auch der gerade beendete Urlaub an. Denkbar ungeeignet für den Small Talk sind Themen wie Religion, Krankheit und Politik. Schlüpfrige Anekdoten oder Witze sind ebenfalls tabu, wenn man sein Gegenüber noch nicht kennt und nicht weiß, wie er darauf reagieren wird.

Das Wunschkonzert

Musik ist als Hintergrundunterhaltung immer gut. Allerdings sollte man seinen persönlichen Geschmack den Gästen nicht aufdrängen. Tipp: Einfach die Gäste bitten, ihre aktuelle Lieblings-CD mitzubringen, danach kann man gemeinsam entscheiden, was man hören möchte – und hat zugleich ein schönes Gesprächsthema.

Großzügig sein

Die Gäste zu verwöhnen und zu unterhalten sollte eine zentrale Rolle einnehmen. Der “Cardhu 12” bereichert im Übrigen nicht nur durch seinen Geschmack, sondern auch aufgrund seiner Geschichte einen Abend mit Gästen – denn Gastgebertugend und Großzügigkeit spielten bei der Gründerfamilie, den Cummings, eine große Rolle. Wer auch immer zu Besuch kam, konnte sich auf einen Schluck vom edlen Whisky aus der hauseigenen Destillerie freuen. Dieser ist auch als Gastgeschenk geeignet: Den zwölf Jahre alten Malt gibt es in einem hochwertigen Geschenkset (31,99 Euro unverbindliche Preisempfehlung). Das Set enthält zudem zwei passende Gläser und ein “Classic Malts & Food Rezeptbuch” mit kulinarischen Tipps und Anregungen zur Kombination von Whisky mit kleinen Gerichten. Zu bestellen beispielsweise unter www.alexanderandjames.de.