Online Casinos – worauf es bei der Wahl ankommt

Ein Sportwagen, eine Weltreise oder eine Vorsorgewohnung – das sind einige Wünsche, die in Erfüllung gehen, wenn man einen großen Gewinn einstreift. Doch es heißt so schön „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“! Um das Glück beim Roulette, Black Jack oder an Automaten herauszufordern. Denn immerhin entwickelte sich mit dem Internet eine Fülle von Online Casinos. Hier haben Sie Gelegenheit, auch abseits der großen Spielhallen ihrem Hobby nachzugehen.

Vor der Registrierung Boni beachten

Wenn Sie in einer Suchmaske den Begriff „online Casino“ eingeben, wird Sie die Fülle an Angeboten. Auch die Casinobetreiber wissen, wie große die Konkurrenz ist und das können Sie zu ihrem Vorteil nutzen. Dann nämlich, wenn Sie die Willkommensboni vergleichen, die nahezu jedes Online Casino als „Zuckerl“ anbietet. Der Begrüßungsbonus ist eines der lukrativen Angebote, die Kunden dazu animieren möchten, sich bei einem Online Casino zu registrieren. Doch auch Stammkunden profitieren von den Aktionen. Hier einige der Möglichkeiten kurz zusammengefasst:

  1. 5 € einzahlen 25 € Bonus: darunter versteht man einen Bonus, der abhängig von der Einzahlung ist. Bei dieser Variante stehen Ihnen auf dem virtuellen Spielerkonto insgesamt 30 Euro zur Verfügung.
  2. Verdopplung der ersten Einzahlung: Wenn Sie zum Beispiel 100 Euro auf Ihr Spielerkonto transferieren, können Sie um insgesamt 200 Euro setzen. Meistens setzen die Betreiber eine Höchstgrenze.
  3. Reload Boni: Sie richtet sich an bestehende Kunden: Wenn Sie ihr Spielerkonto auffüllen, bekommen Sie dafür eine Prämie

Bei der Wahl des Casinos sollten Sie nicht nur die Höhe der Boni vergleichen. Relevant ist auch welche Bedingungen daran geknüpft sind. Unter anderem setzen Betreiber Anforderungen, was das „Durchspielen“ des Bonus betrifft. Erst wenn Sie den Betrag z.B. 30 Mal in Echtgeld umgesetzt haben, können Sie darauf zugreifen. Auch zeitliche Rahmen werden gesetzt. Manchmal können Sie den Bonus außerdem nur auf bestimmte Spiele einsetzten.

Für die Casinowahl Zeit nehmen

Der Bonus wird verdreifacht, das Angebot gilt aber nur mehr heute? Mit solchen und ähnlichen Botschaften versuchen Casinobetreiber sie davon überzeugen, dass Sie davon profitieren, wenn Sie schnell Ihre Daten bekanntgeben. Doch bevor es soweit ist, sollten Sie sich von der Seriosität der virtuellen Spielbank überzeugen. Dazu zählt eine gültige Lizenz einer Glückspielbehörde. Da in Deutschland nur in Schleswig-Holstein Konzessionen vergeben werden, lassen sich viele Betreiber im Ausland registrieren. Besonders häufig sind Lizenzen von der Malta Gaming Authority, die seit 2001 Lizenzen für Online Casinos erteilt. Gibraltar setzte im Jahr 2005 nach. Auch von der Isle of Man in der Irischen See werden Konzessionen erteilt.

Einer der wichtigen Punkte ist natürlich, dass der in Frage kommende Anbieter Ihre Lieblingsspiele im Programm hat. Handelt es sich dabei um Roulette, Automaten oder Poker werden Sie damit kaum ein Problem haben. Spannend ist es allerdings, wenn Sie Roulette gerne Live spielen möchten. Dann entscheiden Sie sich am besten für einen Betreiber mit Live Casino. Dann interagieren Sie mit einem echten Croupier. Falls es die Möglichkeit gibt, Spiele in einer Demoversion kennenzulernen, machen Sie davon Gebrauch bevor Sie sich registrieren. Dann ist es möglich, völlig ohne Risiko Strategien zu testen und zu prüfen, ob Ablauf und Grafik den persönlichen Vorstellungen entsprechen.

Relevanz hat für viele Kunden auch die Zahlungsmethode: Immerhin zahlen sie Geld auf ihr Spielerkonto ein. Zu den gängigsten Varianten zählen die Kreditkarte, PayPal und E-Wallets. Wer anonym einzahlen möchte macht das mit einer Paysafecard. Doch Achtung, bei dieser Variante müssen Sie eine andere Zahlungsmethode für Auszahlungen im Falle eines Gewinns wählen. Auch die Fristen für die Auszahlungen sind entscheidend: Manche Betreiber nehmen sich mehr und andere weniger Zeit dafür. Es lohnt sich also mehrere Faktoren in Betracht zu ziehen, bevor Sie Ihre Daten preisgeben.