Ohne Schlieren und Streifen ein Fenster putzen

Fenster putzen ohne Kratzer zu hinterlassen

Jetzt im Frühjahr ist es langsam an der Zeit, die eigenen vier Wände mit einem Frühjahrsputz wieder auf Hochglanz zu bringen. Natürlich gehört hier das Putzen der Fenster dazu, auch wenn es nicht gerade eine sehr beliebte Hausarbeit darstellt. So richtig verwunderlich ist dies natürlich nicht, denn anfangs muss man erst mal warten, bis das Wetter eine Reinigung der Fenster komplett zulässt. Und später ist es wie beim Autowaschen, man ist fertig und es regnet garantiert kurz darauf wieder. Schlimm ist hier auch, wenn man das Fenster fertig geputzt hat und die ersten Sonnenstrahlen hindurchscheinen und plötzlich sieht man nur noch Schlieren und Streifen. Hier zeige ich daher mal auf, wie man ein Fenster ohne Streifen und Schlieren einfach putzen kann.

Fenster putzen und die Werbung

In der Werbung wird so allerhand gezeigt, wodurch das Putzen der Fenster ganz einfach sein soll. Da gibt es Spezialreiniger oder es wird auch gerne auf Dampfreiniger verwiesen. Irgendwie ist in der Werbung ein Mittel besser als das Andere. Hier sollte man aber einmal darüber nachdenken, warum viele Reinigungsprofis auf solche Sachen bei ihrer täglichen Arbeit verzichten. Profireiniger benutzen meist nur etwas Spülwasser und einen Gummiabzieher. Dadurch ist die Fensterscheibe schnell gereinigt und günstig ist die ganze Sache hier auch noch. Bei einem Gummiabzieher muss nur die Gummilippe stabil und gerade sein und schon lassen sich ganz einfach Streifen beim Fensterputzen vermeiden.

Fenster putzen ohne Kratzer zu hinterlassen

Bevor man loslegt, sollte man die Fensterscheibe mit einem Handbesen von Staub und Pollen befreien. Jetzt erst mit Schwamm und Wasser die groben Flecke entfernen. Hier bitte aber nur die weiche Seite des Schwammes nutzen, damit es keine Kratzer gibt. Damit die Reinigungswirkung etwas verbessert wird einfach etwas Spülmittel ins warme Wasser geben. Wer sehr kalkhaltiges Wasser hat, kann hier etwas Essig zusetzen und so Kalkflecken auf der Fensterscheibe vorbeugen.

Wenn der ganze Schmutz mit Wasser und Schwamm entfernt wurde, kommt als Nächstes der Gummiabzieher zum Einsatz. Hier fängt man oben an und zieht den Abzieher waagerecht von links nach rechts. Dabei sollte man nicht zwischendurch absetzen und waagrecht dann Bahn für Bahn die Scheibe hinunter vom Wasser befreien. Nach jeder Bahn bietet es sich auch an, die Gummilippe kurz mit einem Tuch wieder trocken zu reiben. Wenn man das Fenster komplett mit dem Gummiabzieher durchhat, einfach noch die Ränder mit einem Fensterleder oder Mikrofasertuch trocknen.

Zeitungspapier ist nicht die beste Wahl

Wer noch nicht so viel Übung mit einem Gummiabzieher hat, wird vielleicht am Ende einige Streifen auf der Fensterscheibe feststellen. Dies ist aber kein Problem, denn es gibt ja Fensterleder oder auch ein trockenes Mikrofasertuch. Die Mama hat hier bestimmt schon mal gesagt, das Zeitungspapier hier sehr gut sein Soll. Leider ist dies keine so gute Idee. Wenn man Pech hat, löst sich die Druckerschwärze von der Zeitung ab und man verreibt diese wunderbar auf der Fensterscheibe und sieht dies auch oft am Fensterrahmen.

Fenster nicht bei starkem Sonnenschein putzen

Wer Streifen und Schlieren verhindern möchte, sollte das Fenster nicht bei Sonnenschein putzen. Hier besteht das Problem, dass die Fenster beim Putzen durch die Sonne zu schnell trocknen und man dadurch erst recht Streifen bekommt. Weiterhin sollte man mit einem Gummiabzieher sehr zügig arbeiten. Durch zu langsames Abziehen und auch absetzen können Streifen auf der Fensterscheibe entstehen.

Fenster nie wieder putzen

Die Technik ist ja heute schon sehr weit und somit gibt es auch sogenannte selbstreinigende Fenster. Hier sind die Scheiben mit einer speziellen Beschichtung versehen, damit sich Schmutz gar nicht erst an der Fensterscheibe festsetzen kann. Wenn es dann mal regnen sollte, wird alles einfach runter gewaschen durch das Regenwasser.

Richtig Fenster putzen ohne Streifen

[embedplusvideo height=”378″ width=”620″ editlink=”http://bit.ly/1tqcZXk” standard=”http://www.youtube.com/v/MjVIviW6aNw?fs=1&vq=hd720″ vars=”ytid=MjVIviW6aNw&width=620&height=378&start=&stop=&rs=w&hd=1&autoplay=0&react=0&chapters=&notes=&emb=0″ id=”ep8411″ /]