Der Aufwand für eine richtige Reinigung der Dunstabzugshaube hängt vom verwendeten Modell. - Foto: pixabay.com/condesign/CCO

Dunstabzugshaube richtig reinigen

In hoffentlich jeder Küche hängt heutzutage eine Dunstabzugshaube. Durch eine Dunstabzugshaube werden fettiger Dunst und unangenehme Gerüche beim Kochen und Braten beseitigt. Dies ist aber nur gewährleistet, wenn die Bewohner regelmäßig die Dunstabzugshaube richtig reinigen. Bei der Reinigung kommt es bei den meisten Modellen auf den benutzten Filter an. Mit nur wenigen und einfachen Tipps kann jeder die Dunstabzugshaube richtig reinigen und trägt somit zu einem besseren Klima in der eigenen Küche bei.

Dunstabzugshaube richtig reinigen

Der Aufwand für eine richtige Reinigung der Dunstabzugshaube hängt vom verwendeten Modell. Es gibt dabei die sogenannten Umluft- und Abluftdunstabzugshauben. Bei der Ablufthaube werden die ganzen Gerüche und der Dunst durch ein Rohrsystem direkt ins freie geleitet.

Bei einer Umlufthaube wird die angesaugte Luft durch einen Filter geleitet und dann wieder in die Küche abgegeben. Bei beiden Varianten muss der Metallfettfilter regelmäßig gereinigt werden. Nur so kann zukünftig ein reibungsloser Betrieb der Dunstabzugshaube gewährleistet werden. Bei der Umluftvariante muss dann zusätzlich noch der Aktivkohlefilter regelmäßig getauscht werden.

Metallfettfilter

Von den eigenen Kochgewohnheiten hängt dabei ab, in welchen Abständen der Metallfettfilter gereinigt werden sollte. Wer jeden Tag in der Küche kochen tut, sollte den Filter somit alle drei bis vier Wochen richtig reinigen. Wer dies vernachlässigt, hat später beim Reinigen des Metallfettfilters enorme Probleme.

Der Grund hierfür liegt an der Verharzung des Fettes und dies bekommt man so schnell nicht mehr ab. Wer ein Geschirrspüler hat, ist bei der Reinigung im Vorteil. Der Metallfettfilter kann ganz einfach im Geschirrspüler mitgewaschen und gereinigt werden. Es sollte dabei ein heißes Programm gewählt werden und der Filter sollte waagerecht eingelegt werden. So wird dieser auch richtig sauber.

Reinigung mit der Hand

Wer keine Spülmaschine sein Eigen nennen darf, der muss natürlich das ganz mit der Hand reinigen. Dafür eignet sich Wasser mit viel Spülmittel. Mit einer Bürste lassen sich so die Essensreste und Fette ganz einfach abbürsten. Wer seinen Filter lange nicht gereinigt hat, sollte diesen mit alkalischen Küchenreiniger vorbehandeln und circa eine Stunde einwirken lassen.

Wenn alle Teile der Dunstabzugshaube einmal ausgebaut sind, kann auch der innere der Haube einmal gründlich gereinigt werden. Einfach mit einem Lappen und etwas Spülmittel die Dunstabzugshaube auswischen. Wenn der Filter regelmäßig gereinigt wird, verschmutzt auch das Innere der Haube nicht mehr so stark.

Kohlefilter regelmäßig wechseln

Viele Dunstabzugshauben haben einen Aktivkohlefilter. Dieser Filter sollte so alle zwölf Wochen ausgetauscht werden. Der Aktivkohlefilter beseitigt dabei unangenehme Gerüche und schützt die eigene Gesundheit in der Küche.

Wer seine Dunstabzugshaube richtig reinigen tut, der verhindert eine Bildung von Schimmel und Bakterien. Bei der Umluftvariante kommt die Luft ja nach der Filterung wieder in den Küchenraum zurück. Wenn das also Bakterien und Schimmel sein sollten, gelangen diese in die Luft und können sich dort weiter in der Wohnung verbreiten.