Autoreise durch Dänemark – Die drei schönsten Ziele

Der Sommer steht vor der Tür, das bedeutet ab in die Ferien! Und für Sonne, Strand und Meer braucht man als Deutscher nicht mal in den Flieger steigen, das Schöne liegt ja oft so nah. Wer jetzt aber an die typischen Strandanbeter-Reiseziele, wie Italien, Kroatien oder Mallorca denkt, liegt falsch! Skandinavien hat schließlich auch traumhafte Strände und Bilderbuch-Landschaften. Wir stellen Dänemark einmal genauer vor und verraten die drei schönsten Ziele, die mit dem Auto erreichbar sind!

Vorbereitung einer Autoreise

Bei einer Reise mit dem Auto muss man leider etwas mehr beachten als bei einer Flugreise, wo man sich einfach in den Flieger setzen darf. Dafür ist man mit dem Auto aber auch unabhängiger: Man bestimmt selbst, wann es losgeht! Hier eine kleine Checkliste zu den Vorbereitungen, die Sie vor einem Roadtrip durchgehen sollten:

  • Autoreifen überprüfen
  • Über Straßenverkehrsordnung in Dänemark informieren
  • Route überlegen und über Routenplaner, z.B. von web.de ausdrucken
  • Genügend Essen und Trinken für die Fahrt mitnehmen
  • Gute Musik einpacken! Es gibt nichts Schlimmeres als ein rauschendes Radio auf einer Autofahrt

1. Kopenhagen – Die kleine Meerjungfrau besuchen

Bevor man Dänemarks Hauptstadt einen Besuch abstattet, sollte man sich über eines im Klaren sein: Kopenhagen ist teuer! Für Essen, Trinken oder Busfahren muss man hier tief in die Tasche greifen. Ein Stadtrundgang durch Kopenhagen lohnt sich aber trotzdem. Die bezaubernde Stadt, in der es wahrscheinlich niemanden gibt, der kein Fahrrad besitzt, muss man einfach mal gesehen haben. In Kopenhagen kommt man auch um das berühmte “Smørrebrød” nicht drum herum. Es ist ein mit Butter bestrichenes, belegtes dunkles Roggenbrot, das z.B. mit Krabben eine dänische Spezialität ist. Außerdem sollten Sie sich noch folgendes angucken:

  • Kleine Meerjungfrau (Bronzefigur an der Uferpromenade)
  • Øresundbrücke (verbindet Dänemark und Schweden)
  • Schloss Rosenborg
  • Kopenhagener Zoo
  • Nationalmuseum
  • Vergnügungspark Tivoli
  • Ny Carlsberg Glyptotek

2. Bornholm – Die Insel mit den meisten Sonnenstunden

Hügelig, grün, viel Acker, schöne Wälder und eine felsige Küste mit weißem Sandstrand – das ist Bornholm. Die kleine Insel misst von Nord nach Süd nur 40km und liegt näher an Schweden oder Rügen als am dänischen Festland. Dänemark-Liebhaber sagen, dass Bornholm ganz Dänemark in einer Nussschale sei. Aber überzeugen Sie sich selbst, hier sind ihre beliebtesten Attraktionen:

  • Middelaldercenter (mittelalterliches Museum und Erlebniscenter)
  • Freizeitpark Jaboland
  • Leuchttürme auf Hammerknuden (Nordspitze Bornholms)
  • Volkstümliche Trabrennen
  • Bornholmer Rundkirchen

In Bornholm unbedingt frischen Fisch und “Dansk bøf” (frisch gebratene Frikadelle mit Kartoffeln und Roter Bete) essen.

3. Ostjütland – Region mit faszinierenden Landschaften

Man muss sich ja für drei Ziele entscheiden und die letzte Wahl ist auf Ostjütland gefallen. Westjütland-Verfechter werden jetzt empört fragen, wieso? Ganz einfach, wegen der atemberaubenden, hügeligen Moränenlandschaft, der vielen Täler und Schluchten, der unberührten Seenlandschaft und der romantischen Altstadt von Aarhus.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind:

  • Legoland
  • Freizeit- und Wasserpark Djurs Sommer Land
  • Mols Bjerge Nationalpark
  • Inseln im Kattegat (Meer zwischen Dänemark und Schweden)

Naschkatzen sollten unbedingt “Kanelstang” (Blätterteig mit Mandelsplittern, Marzipan und Zimt) und “Wienerbrød” (Blätterteig mit Marzipan und Buttercreme) probieren.

Dieser Artikel wurde bereits [wpp_count] mal gelesen.