Amazon BuyVIP: Vor- und Nachteile

Günstiges Community-Shopping?

Die Mitgliedschaft bei Amazon BuyVIP ist für jeden möglich und kostenlos. - Foto: pixabay.com/geralt/CCO
Die Mitgliedschaft bei Amazon BuyVIP ist für jeden möglich und kostenlos. - Foto: pixabay.com/geralt/CCO

Shopping Clubs werden auch in Deutschland immer beliebter. Einer der größten Shopping Clubs in Deutschland ist wohl der Versandhändler Amazon mit dem Angebot Amazon BuyVIP. Schon seit 2007 ist dieses Community-Shopping verfügbar und ist seitdem immer weiter gewachsen. Allerdings hat Amazon selber erst 2010 diese Plattform übernommen und treibt das Wachstum immer weiter voran. Doch ist Amazon BuyVIP wirklich günstiges Community-Shopping?

Verkaufsaktionen mit Rabatt

Grundsätzlich kann sich jeder Verbraucher bei Amazon BuyVIP* registrieren und die Mitgliedschaft in diesem Shopping Club ist dabei kostenfrei. Wer schon Kunde bei Amazon ist und damit über ein Benutzerkonto verfügt, kann sich damit auch bei Amazon BuyVIP einloggen und alle hinterlegten Daten werden eins zu eins übernommen.

Ein kleines Bonbon bekommen zudem noch Verbraucher, welche eine Amazon Prime Mitgliedschaft* besitzen. Dadurch bekommt man schon am Vorabend ab 22 Uhr Zugriff auf die Verkaufsaktionen. Ohne Prime-Mitgliedschaft muss man leider warten. So bindet Amazon immer mehr Kunden an seine eigenen Angebote. Ob dies nun gut oder schlecht ist, muss jeder für sich selber entscheiden.

Angebotene Artikel

Die Angebotspalette reicht dabei von Wohnen über Fashion bis zu Elektronik. Schnäppchen lassen sich durchaus ergattern, da Rabatte von teils bis zu 70 Prozent gewährt werden. Der Rabatt bezieht sich allerdings auf die UVP (unverbindliche Preisempfehlung) und daher sollte man sich die aktuellen marktüblichen Preise anschauen. Die Menge der angebotenen Produkte ist zusätzlich noch begrenzt und können je nach Rabatt doch recht schnell vergriffen sein. Viele bekannte Marken und Labels sind in den Verkaufsaktionen zu finden. Darunter sind z.B. Ray Ban, Dolce & Gabbana, Replay oder auch Clarks.

Amazon BuyVIP Mitgliedschaft

Um bei Amazon BuyVIP mitmachen zu können, muss man sich anmelden und registrieren. Daher handelt es sich um eine sogenannte geschlossene Shopping-Community. Die Mitgliedschaft an sich ist aber dann völlig kostenfrei. Auch wer unterwegs ist, kann als registriertes Mitglied an den Aktionen teilhaben. Im entsprechenden App-Store kann eine App für iPhone oder Android herunter geladen werden.

Foto: Screenshot Amazon BuyVip
Foto: Screenshot Amazon BuyVip

Bezahlprozess und Zahlungsarten

Wer bei Amazon schon einmal bestellt hat, wird auch bei Amazon BuyVIP* schnell zurecht kommen. Es sind die gleichen Zahlungsmöglichkeiten gegeben wie bei Amazon selber auch. leider ist PayPal als Bezahlmöglichkeit bei Amazon immer noch nicht verfügbar, da es doch von einem direkten Konkurrenten stammt. Muss man also unter Geschäftspolitik verbuchen. Als Vorteil ist hier aber zu nennen, dass Kosten erst abgezogen werden, wenn der bestellte Artikel auch tatsächlich in den Versand gegeben wurde.

Versandkosten und Lieferung

Leider ist nicht alles versandkostenfrei. Erst ab einem Bestellwert von 100 Euro fallen keine Versandkosten an. Liegt der bestellwert unter 100 Euro fallen leider 6,90 Euro für den Versand an. Zusätzlich muss noch jeder weitere bestellte Artikel mit 50 Cent zusätzlich bei den Versandkosten bezahlt werden. So wird versucht, dass Kunden immer direkt mehr bestellen, nur um die Versandkosten zu sparen. Bei Großgeräten wird 18 Euro für den Versand berechnet plus 30 Cent pro Kilogramm je Artikel.

Bei den Lieferzeiten muss man sich allerdings etwas gedulden, da erst nach Abschluss der Aktion der Artikel ausgeliefert wird. So kann es schon einmal bis zu drei Wochen dauern, wenn der Artikel nicht vorrätig im Lager liegt. Wenn ein Artikel im Lager bereit liegt, ist dies mit “sofort verfügbar” gekennzeichnet.

Vor- und Nachteile Amazon BuyVIP

Da es sich hier nicht um ein Abo-Angebot handelt, fallen auch keine laufenden Kosten an. Nur wenn etwas bestellt wurde, muss dies natürlich bezahlt werden. Die Versandkosten sollten immer zum gekauften Artikel dazu gerechnet werden, da nur so geprüft werden kann, ob es sich tatsächlich um ein Schnäppchen handelt. Leider werden auch nicht verschiedene Bestellungen zu einer Lieferung zusammengefasst und somit fallen für jede einzelne Bestellung auch Versandkosten an. Dies ist nicht gerade Verbraucherfreundlich. Auch die Lieferzeit darf nicht unterschätzt werden.

Ansonsten ist an Amazon BuyVIP* nicht viel auszusetzen, da hier doch immer wieder wahre Schnäppchen zu ergattern sind. Dies setzt aufgrund der begrenzten Menge und Zeit einiges an Schnelligkeit voraus.