Daten auf Festplatten löschen – So geht es richtig

Ein neuer PC soll her und der alte kommt weg. Aber er soll ja nicht gleich weggeworfen werden und seine restlichen Tage bei einem neuen Besitzer verbringen. Er soll aber auf gar keinen Fall Zugriff auf die persönlichen Daten auf dem Gerät erhalten. Die Dateien müssen also unwiderruflich gelöscht werden. Aber wie entfernt man denn eigentlich Daten auf der Festplatte?

Welche Festplattentypen gibt es?

Zunächst stellt sich die Frage, welche Art von Festplatte der heimische Computer hat. Es wird zwischen drei verschiedenen Typen unterschieden, der SSD, HDD und der SSHD Festplatte.

SSD Festplatte

Die SSD Festplatte (Solid State Drive) greift auf Flash-Speicher zurück, die aneinandergereiht werden. Dabei werden alle Speicherzellen gleichmäßig genutzt. Das Speichermedium ist unempfindlich gegenüber Erschütterungen und erhitzt sich nicht so schnell. Durch einen direkten Zugriff der Festplatte auf die Daten, arbeitet dieses Modell besonders schnell. Der Nachteil ist, dass die Zellen nicht unbegrenzt beschrieben werden können und eine Abnutzung des Speichers stattfindet.

HDD Festplatte

Die HDD Festplatte (Hard Disc Drive) ist das herkömmliche Verwendungsmodell. Ein Lesekopf des magnetischen Speichermediums liest Daten von einer rotierenden Scheibe ab. Der Vorteil dieses Mediums ist seine hohe Speicherkapazität. Bei einem Datenverlust ist zudem eine leichtere Rettung möglich.

SSHD Festplatte

Die SSHD (Solid State Hybrid Platte) vereint die Vorteile der SSD und HDD Festplatte in einem. Der HDD Teil schaltet sich erst ein, wenn er gebraucht wird. Dadurch ist die Platte sehr stromsparend und leise.

Foto: pixabay.com/Free-Photos/CCO

Wie kann man den Typ der Festplatte herausfinden?

Es gibt einen einfachen Weg den Typ der heimischen Festplatte festzustellen.

Bei einem Windows PC:

  1. Man drückt auf der Tastatur die Kombination ‘Windows’ und ’R’.
  2. Es erscheint das Fenster ‘Ausführen’. In die Spalte gibt man ‘devmgmt.msc’ ein.
  3. Es öffnet sich ein Fenster, in dem man ‘Laufwerke’ öffnet. Dort wird der Name der Festplatte angezeigt.
  4. Diesen gibt man bei Google ein, um zu überprüfen, welchen Typ Festplatte man besitzt.

Bei einem Mac:

  1. Auf einem Mac muss zunächst in den ‘Finder-Einstellungen’ auf ‘Allgemein’ geklickt werden.
  2. In ‘Diese Objekte auf dem Schreibtisch anzeigen’ wird ein Häkchen vor ‘Festplatten’ gesetzt.
  3. Das Laufwerk Ihres Mac erscheint nun auf dem Schreibtisch.

Wie kann man die Daten auf der Festplatte komplett löschen?

Ein einfaches Formatieren hilft nicht aus, um die Daten restlos zu entfernen. Das gilt auch für Sat Receiver mit externer Festplatte. Dateien aus dem Papierkorb können ganz einfach wieder herausgefischt werden. Es gibt eine Software, die Dateien problemlos wiederherstellen kann. Abhilfe verschaffen hier spezielle Programme, die die Festplatte komplett überschreiben sollen. Diese gibt es zum Teil sogar kostenlos.

Welche Programme zum Löschen einer Festplatte gibt es?

Es wurden verschiedene Programme getestet, um Daten restlos zu löschen. Einige besser als andere. Zum Löschen der Daten von der Festplatte eignen sich zum Beispiel CCleaner,  dd, ein usb Stick, dban, format c und knoppix. Als ‘sehr gut’ getestet wurde ‘Eraser’, was eine sehr leichte Bedienung hat. DriveScrubber löscht sicher und einfach alle ausgewählten Daten und ‘gparted’ ist eine leicht zu bedienende Gratisversion.

Wie funktionieren Löschprogramme für die Festplatte?

Löschprogramme sorgen dafür, dass Speicherplatz mehrfach mit neuen Daten überschrieben wird. Zahlencodes aus Einsen und Nullen codieren durch mathematische Regeln die Dateien. Je häufiger eine Überschreibung stattfindet, desto länger dauert der Prozess, aber umso sicherer ist die Vernichtung der Daten.

Daten von Festplatte komplett löschen – Anleitung

Im Folgenden gibt es eine kurze Anleitung, wie man Daten restlos von einer SSD und einer HDD Festplatte löschen kann.

Daten von SSD Festplatte komplett löschen

Verschiedene Programme überschreiben beim Löschen mit Hilfe eines ‘ATA Secure Erase’ die gesamte Festplatte. Diese wird dadurch in den Werkszustand zurückgesetzt. Einige Hersteller liefern eine CD zu ihrem Produkt, die diesen Vorgang hervorrufen soll. Gibt es keine Disc vom Hersteller, helfen Programme wie Crucial Storage Executive, Intel Solid-State Drive, Toolbox und Samsung SSD Magician.

Um eine Überschreibung der Daten mit Parted Magic vorzunehmen, muss zunächst die ISO-Datei auf eine CD gebrannt werden und das Image auf einen USB- Stick gezogen werden.

  1. Beim Öffnen von Parted Magic klickt man im Anwendungsmenü auf ‘System Tools’ und dann ‘Erase Disk’.
  2. Darauf folgt die Verwendung von ‘Internal Secure Erase command writes zeroes to entire data area’.
  3. Man wählt das Laufwerk aus, das zurückgesetzt werden soll.
  4. Der Löschbefehl wird mit ‘OK’ bestätigt und die Daten unwiderruflich gelöscht.

Daten von HDD Festplatte komplett löschen

Auf das Löschprogramm des Betriebssystems sollte man sich nicht verlassen, da die Daten niemals vollständig entfernt werden können. Deshalb empfiehlt es sich, ein Löschprogramm zu verwenden. Für Windows eignen sich zum Beispiel ‘Secure Eraser’, ‘Dban’ oder ‘CCLeaner’. Es reicht aus, die Überschreibung nur einmal vorzunehmen.

  1. Um einen Löschvorgang mit CCleaner zu starten, sucht man sich zunächst einen Download des Programms aus dem Internet heraus.
  2. Im Anwendungsmenü klickt man auf ‘Extras’ und dann auf ‘Festplatten Wiper’. Nun kann man das Laufwerk, das man löschen möchte auswählen, und wie häufig eine Überschreibung vorgenommen werden soll.
  3. Durch Bestätigung des Vorgangs werden die Daten unwiderruflich gelöscht.

Fazit

Mit einer Vielzahl spezieller Programme ist es möglich Daten von einer Festplatte sicher zu entfernen. Die Löschprogramme der Betriebssysteme sind dabei jedoch nicht sehr zuverlässig und es sollte ein externes Programm gewählt werden. Die Handhabung ist auch für Laien verständlich erklärt und die Produkte häufig gratis zu erwerben.