Wohnen: Außendekoration für Weihnachten

Wenn man einen Blick aus dem Fenster wirft, sieht man es doch schon irgendwie kommen. Alles ist grau in grau und es wird auch immer kälter. Zu Hause hat man schon die Heizung angestellt und möchte am liebsten nicht mehr vor die Tür. All dies sind Anzeichen, dass nun wirklich der Winter vor der Tür steht und unbedingt Einzug halten möchte. Jetzt weiß aber jeder auch, dass die Adventszeit langsam aber sicher auch immer näher rückt. Damit man sich und sein zu Hause aber etwas absetzen kann von den restlichen Häusern und Nachbarn, sieht man während der Adventszeit oft sehr toll weihnachtlich dekorierte Häuser und auch Vorgärten. Je nach Aufwand des Besitzers könnte man daher oft meinen, der Weihnachtsmann persönlich war an diesem Ort und sorgt schon einmal für eine weihnachtliche Stimmung. Als Standard gehört heute schon fast überall eine Lichterkette am Haus oder am Tannenbaum im Vorgarten einfach dazu. Heute aber reichen vielen Menschen einfache Lichterketten als weihnachtliche Deko einfach nicht mehr aus und somit greifen viele Hausbesitzer hier auch oft auf außergewöhnliche Dekorationsideen zurück, um das eigene Haus und Grundstück zur Weihnachtszeit noch schöner und beschaulicher zu gestalten. Es gibt heute auch jede Menge Auswahl an passenden Dekorationsartikeln, um dieses auch wirklich ganz einzigartig und individuell erreichen zu können. Damit eine solche weihnachtliche Dekoration im Außenbereich aber wirklich voll zur Geltung kommen kann, habe ich hier mal versucht einige Tipps und Tricks zusammenzutragen.

Lichternetze als Weihnachtsdeko für den Außenbereich

Eine einfache Lichterkette reicht heute ja oft nicht mehr aus. Gerade für große Flächen oder auch Bäume und Sträucher gibt es daher extra sogenannte Lichternetze. Dieses Lichternetz bekommt man in den unterschiedlichsten Farben. Weit verbreitet sind aber immer noch Lichternetze n einem schönen weiß und auch klaren kleinen Lampen. So kann man draußen perfekt passend zur Weihnachtszeit auch winterliche Akzente setzen. Solch ein Lichternetz lässt sich auch ganz einfach und vor allem schnell anbringen. Wichtig ist hier aber immer ein Stromanschluss. Wenn ein so tolles Lichternetz nicht leuchtet, bringt der ganze Aufwand doch wirklich nichts. Nach der Installation als Erstes prüfen, ob auch wirklich alle Lampen noch funktionieren. Zum Glück lassen sich defekte Lampen dann ganz einfach austauschen und einem stimmungsvollen weihnachtlichen Glanz steht nichts mehr im Wege.

Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Doch auch mit Lichterketten und auch sogenannten Lichterschläuchen kann man heute sehr gute Akzente bei der Weihnachtsdeko setzen. Aber gerade hier muss man aber sehr viel mehr Arbeit dafür investieren und es ist daher nicht immer so einfach alles so zu gestalten wie mit einem Lichternetz. Aber gerade bei dieser Methode der Weihnachtsdeko kann man aber seiner eigenen Kreativität und auch Fantasie freien Lauf lassen. Mit einer Lichterkette oder Lichtschlauch kann man relativ einfach die Fensterrahmen oder Türzargen sehr gut weihnachtlich dekorieren. Auch lassen sich dadurch auch Schriftzüge auf dem Hausdach oder an der Hauswand mit ein wenig Aufwand wunderbar realisieren. Solch ein Schriftzug ist bestimmt der Blickfang in der eigenen Nachbarschaft und wird daher sehr viele, vielleicht auch Neidische, Blicke auf sich ziehen. Zu einer weihnachtlichen Dekoration im Außenbereich gehören auf jeden Fall aber auch einige Figuren. So kann man im Garten oder auch auf dem Hausdach Rentiere und einen Schlitten sehr gut darstellen. Auch bietet es sich hier an, einen Weihnachtsmann oder auch einen Schneemann in die Dekoration mit einzubauen. Man hat hier also völlig freie Hand und kann sich daher auch jedes Jahr aufs Neue einem anderen speziellen Thema widmen und dies entsprechend im Außenbereich darstellen lassen. Mit ein wenig Fantasie und Kreativität lassen sich hier schnell Kunstwerke im eigenen Garten erschaffen.

Fenster weihnachtlich dekorieren

Immer wieder sieht man in der Adventszeit schon toll dekorierte Fenster und so macht auch ein Winterspaziergang sehr viel mehr Spaß. Oft sieht ein Fenster so aus, als ob hier gerade der Winter Einzug gehalten hat. Da hängen liebevoll gestaltete und beleuchtete Eiszapfen im Fenster und auch sind heute oft bestimmte Leuchtstäbe dort zu sehen. Wenn dies richtig dekoriert wurde, sieht es dann so aus, als würde nur im Fenster Schnee fallen und dies ergibt eine sehr gute Illusion an den Betrachter.

Vorsicht bei zu kurzen Lichterketten und Kabeln

Da die weihnachtliche Dekoration ja im Außenbereich angebracht wird, muss man einiges beachten bei der Installation. Die verwendeten Dekoelemente müssen auf jeden Fall für einen Betrieb im freien geeignet und zugelassen sein. Gerade im Winter ist es draußen oft sehr kalt, es liegt Schnee und es herrscht viel Feuchtigkeit. Da zum Beispiel bei Lichterketten mit Strom gearbeitet wird, sollte man hier also besonders gut aufpassen. Daher lieber kein Verlängerungskabel selber basteln oder die zu kurze Lichterkette einfach mal selber verlängern. Strom und Feuchtigkeit vertragen sich hier nicht sehr gut und man kann schnell tödliche Verletzung durch einen ungewollten Stromschlag bekommen. Experten raten bei Lichterketten und Lichtschläuchen sogar dazu, dass irgendwelche Verbindungsstellen nicht im Schnee auf dem Erdboden gelegt werden sollen.

Beim Kauf einen Blick auf die Verpackung werfen

Auf der Verpackung sind immer alle Hinweise zur Installation und zum Einsatzort angegeben. Hier bitte immer vorher einmal vollständig nachlesen, ob dieses Dekoelement für die eigenen Vorstellungen auch eingesetzt werden darf. Es sollte mindestens auf der Verpackung der Hinweis “IP 44” (oder höhere Zahl) drauf sein. Dies kennzeichnet dien Spritzwasserschutz. Je höher die Zahl, umso höher auch der Spritzwasserschutz. Auch kann es sein, das Piktogramme wie ein Dreieck mit Tropfen (geschützt gegen Spritzwasser) oder ein Quadrat mit Tropfen (Regenwasser) abgebildet sind. Das alles sind Anzeichen, das man dieses Dekoelement auch im freien benutzen darf. Im Zweifel aber lieber immer einen Fachmann fragen und sich beraten lassen. Der Stromanschluss für draußen sollte auch immer einzeln geführt und abgesichert sein. Nur so kann man gewährleisten, dass man bei einer Störung usw. auch den Stromkreis nach draußen sehr schnell unterbrechen kann (ein- und ausschaltbar).

Man muss nicht immer alles selber kaufen

Eine ordentlich und große weihnachtliche Dekoration im Außenbereich kann mitunter sehr viel Geld verschlingen. Oft hat man aber auch kein Platz, um alles selber nach dem Winter sicher und geschützt einlagern zu können. Aber keine Angst. Genau für solche Probleme und Situationen haben Unternehmen einen Markt für sich entdeckt. Eine solche Weihnachtsdekoration kann man heutzutage auch einfach Mieten und nach Ende der Weihnachtszeit wieder zurückgeben. Hier einfach vorab die Preise vergleichen, wobei der Preis alleine nicht ausschlaggebend sein sollte. Gerade hier sollte man eher einen Blick auf den Lieferumfang und andere Dienstleistungen, wie Lieferung etc., werfen. Mit dem richtigen Angebot kann ganz schnell auch das eigene Heim in einer weihnachtlichen Dekoration im Außenbereich strahlen.