Schätzungen zufolge ist im Jahr 2060 schon jeder Dritte mindestens 65 Jahre alt. - Foto: uschi dreiucker/pixelio.de
Altersvorsorge

Pflege im Alter – das sollten Sie wissen

Der demografische Wandel hat zwei große Effekte: Einerseits wird es zukünftig immer mehr Senioren und weniger Kinder in Deutschland geben. Schätzungen zufolge ist im Jahr 2060 schon jeder Dritte mindestens 65 Jahre alt. Andererseits steigt […]

Altersvorsorge

Ratgeberaktion “Pflege” – 18. September 2014

Etwa zweieinhalb Millionen Bundesbürger sind derzeit auf Pflege angewiesen, bis 2050 wird sich diese Zahl seriösen Schätzungen zufolge auf 4,5 Millionen fast verdoppeln. Das bedeutet, dass dann ein Großteil der Deutschen in der einen oder anderen Form in seiner Familie und dem persönlichen Umfeld mit dem Thema Pflegebedürftigkeit konfrontiert ist. Besonders gilt das für Frauen – und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Eine besondere Herausforderung für die Gesellschaft ist dabei die steigende Zahl der Demenzkranken, daran erinnert gerade der Welt-Alzheimertag am 21. September 2014.

[…]

Altersvorsorge

Bericht – Ratgeberaktion „Altersvorsorge“ am 04.09.2014

Auf die gesetzliche Rente sollten sich die Bundesbürger nicht mehr verlassen, allein damit wird kaum noch jemand seinen gewohnten Lebensstandard halten können. Wer nicht ausreichend vorgesorgt hat, wird zum Lebensunterhalt sogar auf die sogenannte Grundsicherung durch den Staat angewiesen sein. Von Altersarmut werden aufgrund ihrer Erwerbsbiografie vor allem Frauen betroffen sein. Gibt es Wege, ein solches Abgleiten in die Altersarmut zu verhindern? Wie und wann ist es ratsam, vorzusorgen, damit man auch im Alter sorgenfrei leben kann?

[…]

Altersvorsorge

Ratgeberaktion – Altersvorsorge

Die gesetzliche Rente wird künftig vielen Ruheständlern nur das Allernötigste zum Leben sichern, immer mehr ältere Bundesbürger werden dann auf die sogenannte Grundsicherung durch den Staat angewiesen sein. Altersarmut droht vor allem Frauen: Schätzungen zufolge werden gut […]

Familie

Altersvorsorge: Mit der bAV die größer werdende Rentenlücke schließen

Im Rentenalter müssen viele Bundesbürger mit einer Vorsorgelücke rechnen, die größer ist, als bislang erwartet. Darauf lässt zumindest eine aktuelle Untersuchung der Ruhr-Uni in Bochum schließen. Den Wissenschaftlern aus dem Ruhrgebiet zufolge fehlen dem Durchschnittsrentner Monat für Monat ungefähr 650 Euro zur Aufrechterhaltung des gewohnten Lebensstandards. In den bisherigen Schätzungen war man von weniger ausgegangen. Eine weitere Prämisse ist der Studie zufolge ins Wanken geraten: […]