So können Kakteen überwintern

Viele Pflanzen müssen in der kalten Jahreszeit zum Überwintern vorbereitet werden, damit man im nächsten Frühjahr wieder die volle Blütenpracht genießen kann. Somit müssen auch Kakteen im Winter speziell gehalten werden, damit diese im Frühjahr wieder in voller Pracht erblühen können. Zum Kakteen überwintern sollte jeder Hobbygärtner einige Dinge wie Wasser, Licht und Temperatur beachten, damit die Kakteen die kalte Jahreszeit auch wirklich unbeschadet überstehen können. Dieser zeigt auf, wie jeder das schaffen kann.

Warum müssen Kakteen richtig überwintern?

Kakteen müssen in der kalten Jahreszeit richtig überwintern, da von Natur aus diese Pflanzen im Winter in einer Art Ruhepause verweilen. Kakteen stellen somit im Winter den Wachstumsprozess ein und stecken die vorhandene Energie dann lieber in die Bildung neuer Blüten. Als Hobbygärtner muss man daher auf jeden Fall aufpassen, dass man den Kakteen im Winter keinen Wachstumsreizen aussetzt. Wachstumsreize, welche man vermeiden sollte, sind unter anderem Wasser, Wärme, Dünger und zu viel Licht.

Welche Temperaturen zum Kakteen überwintern?

Damit Kakteen richtig überwintern können werden kühle Temperaturen benötigten. Die Raumtemperatur sollte dabei so zwischen vier und maximal zwölf Grad Celsius liegen. Hier muss man besonders aufpassen, dass die Kakteen nicht der warmen Heizungsluft ausgesetzt werden, da dies zum richtigen Überwintern von Kakteen nicht sehr förderlich ist. Durch diese Wärmequelle wird der Kaktus in seiner eigentlichen Ruhephase zum Wachstum angeregt und auch trocknet dadurch das Substrat aus.

Wie viel Licht braucht es zum überwintern?

Da sich die Kakteen im Winter in der Ruhephase befinden, brauchen diese auch sehr viel weniger Licht. Hier muss man daher darauf achten, dass die Kakteen nicht direktem Sonnenlicht im Winter ausgesetzt werden. Hier kann der Kaktus doch sehr viel Schaden nehmen und entfaltet im Frühjahr dann keine neue Blütenpracht. Die Kakteen kann man daher im Treppenhaus abstellen oder man lässt die Pflanzen im Keller überwintern. Im Keller sollte man nur darauf achten, öfters mal das Licht in Form von Leuchtstoffröhren einzuschalten.

Wie viel Wasser brauchen Kakteen im Winter?

Kakteen werden im Winter während der Ruhephase nicht gegossen. Zum Überwintern muss deshalb die Umgebungstemperatur niedrig gehalten werden, da hier kein Wasser so einfach verdunsten kann und die Kakteen nun von ihren Wasserreserven zehren können. Weiterhin dürfen Kakteen zum Überwintern nicht gedüngt werden. Wer dies nicht beachtet, wird schnell unerwünschte und nicht so schön aussehende Seitentriebe feststellen dürfen.

Fazit

Kakteen richtig zu überwintern ist nicht so schwer und kann auch von Kindern sehr gut bewältigt werden. Einfach die oben aufgeführten Tipps zum Kakteenüberwintern beachten und den Kakteen die Ruhepause im Winter unterstützen. So kann man dann im Frühjahr diese Pflanzen mit neur Blütenpracht wieder wunderschön anschauen.